Dauer
15 Tage
Reiseziel
Südafrika
Reisethema
Privatreisen
Reisecode
ZAPR0001

Diese Reise kombiniert Weinanbaugebiete, den Ozean, Farmland, malariafreie Wildreservate, Lagunen, Urwald und nicht zuletzt die Geschichte Südafrikas miteinander. Die Geschichte beginnt mit den portugiesischen Seefahrern und reicht über die französischen Hugenotten bis hinein in die Gegenwart des Nelson Mandela. Erleben Sie die außerordentliche landschaftliche Vielfalt des West- und Ostkaps, die Natur zeigt sich hier von ihrer ganzen Pracht.

Mehr über das Reiseziel „Südafrika“ erfahren

1. Tag: Kapstadt und Stadttour

Abholung des Mietwagens am Flughafen Kapstadt. Fahrt zu einem schönen Gästehaus in ruhiger Lage am Fuße des Tafelberges. Anschließend kann man einen Stadtrundgang unternehmen. Zu sehen sind die alte Burg, Malaien Viertel, Company Garden und Greenmarket Square. Übernachtung im Gästehaus.

2. Tag: Tafelberg / Botanischer Garten Kirstenbosch

Am Vormittag Auffahrt auf den Tafelberg. Das 1000 m über dem Meer gelegene Plateau bietet eine Vielzahl von Pflanzenarten. Auf einem 1,5-stündigen fast flachen Rundweg zum Maclears Beacon kann man bis in die 150 km entfernten Cedarberge schauen. Am Nachmittag Besuch im botanischen Garten Kirstenbosch. Neben einer Vielzahl von Proteen und Eriken kann man in einem Tropenhaus auch Wüstenpflanzen der Kalahari und Namib bewundern. Übernachtung im Gästehaus.

3. Tag: Kap der guten Hoffnung

Der ganze Tag steht zur Entdeckung der Kaphalbinsel zur Verfügung. Am Vormittag Fahrt entlang der False Bay mit seinen charmanten Fischerdörfern bis nach Simonstown. Besuch einer Kolonie afrikanischer Pinguine. Im folgenden, Nationalpark Besuch des berühmten Kap der guten Hoffnung. Wer möchte, kann auf einer aussichtsreichen 1-stündigen Wanderung zum Kappunkt laufen. Rückfahrt über die bergige Atlantikküste und Chapmans Peak Drive nach Kapstadt. Übernachtung im Gästehaus.

4. Tag: Weingebiet

Sie verlassen die Mutterstadt und es geht in das nur 40 km entfernte Stellenbosch. Bei einem Stadtrundgang und dem Besuch des Dorfmuseums erfährt man mehr über die zweitälteste Stadt Südafrikas. Anschließend Besuch zweier Weingüter mit Verkostung. Nach dem Besuch des Afrikaans-Sprachdenkmals mit schöner Fernsicht geht es nach Paarl auf ein schickes Weingut mit beeindruckendem Manorhaus. Übernachtung auf einem Weingut.

5. Tag: Safari im Aquila Wildreservat

Über den Geheimtipp Bainskloof Pass geht es durch das Kapfaltgebirge ins Landesinnere. Vorbei an Weingütern steigt die Straße auf das über 1000 m hoch gelegene Zentralplateau. Nachmittags Safari mit fachkundiger Führung im Aquila Wildreservat. Übernachtung in Chalets.

6. Tag: Große Karoo

Weitere morgendliche Safari. Anschließend Frühstück. Die Landschaft öffnet sich und Sie fahren in die Große Karoo Steppe durchsetzt mit vielschichtigen Tafelbergen. Bei einem Stopp im historischen Dorf Matjesfontein kann man bei einem Bummel die prosperierenden 20er Jahre wiederentdecken. Zur Mittagszeit sind Sie in Beaufort West. Nachmittags geht es in einem komfortablen Eselwagen hinaus in den Busch. Je nach Wetter gibt es einen Sundowner oder ein südafrikanisches Barbecue. Übernachtung im Gästehaus.

7. Tag: Karoo Nationalpark und Township Tour

Vormittags Fahrt durch den felsigen Karoo Nationalpark. Sie sehen über 250 Millionen Jahre alte Fossile aus der Zeit des Gondwana Urkontinents. Hier sind Löwen, Spitzmaulnashörner und Bergzebras zu Hause, ebenso wie Kudus, Gnus und Springböcke. Am Nachmittag geht es mit einem einheimischen Reiseleiter in das Township Kwa Mandlenkosi. Übernachtung im Gästehaus.

8. Tag: Graaff-Reinet Frontier Town

Weiterfahrt durch die Große Weite nach Graaff-Reinet, eine der ältesten „Grenzstädte“ der Kapregion. Komplett von einem Nationalpark umgeben und seinen über 200 unter Denkmalschutz stehenden Häusern bietet es eine attraktive Atmosphäre. Besuch des alten Rathauses und der Kunstausstellung von Hester Rupert. Am Nachmittag Ausflug in den Camdeboo Nationalpark mit einer kleinen Wanderung durch das Valley of Desolation. Mit dem Farmer Ihrer Unterkunft geht es auf einen Rundgang zu Dinosaurierabdrücken und Höhlenmalereien der Ureinwohner Südafrikas. Übernachtung auf einer Gästefarm.

9. Tag: Kariega Wildreservat

Die vielseitige Reiseroute führt durch das bergige Ostkap entlang vieler Schaffarmen. Zur Mittagszeit erreichen sie das Kariega Wildreservat in dem es am Nachmittag eine geführte Safari im offenen Safari-Fahrzeug mit einem Wildhüter gibt. Übernachtung in einer Lodge.

10. Tag: Kariega Wildreservat - Grahamstown

Am frühen Morgen geht es mit einem Boot auf dem Kariegafluss entlang. Neben zahlreichen Vögeln kann man oft Büffel, Gnus und Wasserböcke am Ufer beobachten. Nach dem Frühstück Fahrt nach Grahamstown. In den Straßen der von englischen Siedlern gegründeten Stadt findet man zahlreiche Gebäude aus dem 19 Jhd. Im Observatory Museum lernt man mehr über den südlichen Sternenhimmel sowie dem Stadtleben aus der Vogelperspektive der viktorianischen Camera Obscura. Übernachtung im Gästehaus.

11. Tag: Grahamstown - Oyster Bay

Fahrt in den Addo Elephant Nationalpark. Der Nationalpark hat 7 verschiedene Vegetationszonen und neben den Big 5 sind auch zwei Walarten in seinen Grenzen zu finden. Auf der Pirschfahrt im eigenen Fahrzeug kann man auch Kuhantilopen, Elenantilopen und die afrikanischen Schnabelschildkröten sehen. Weiterfahrt an den Sandstrand von Oyster Bay am Anfang der Gardenroute. Übernachtung in einer Lodge.

12. Tag: Oyster Bay - Plettenberg Bay

Entlang der Küstengebirge geht es auf einem Plateau in den Tsitsikamma Nationalpark. Auf einer 1-stündige Wanderung zu den 3 Hängebrücken überquert man den Stormsriverfluss. Dabei kann man Kapkormorane und Klippschliefer sehen. In der Nähe steht ein 800 Jahre alter Urwaldriese, den man auf einem Waldlehrpfad erreicht. In Plettenberg Bay mit seinem strömungssicheren Strand sind Sie in einem Gästehaus untergebracht. Übernachtung im Gästehaus.

13. Tag: Plettenberg Bay - Botlierskop Reserve

Nach dem Frühstück geht es ins nahe gelegene populäre Städtchen Knysna. Ein Besuch der Heads, zweier Felsen, die die Einfahrt in die Knysnalagune markieren, lohnt sich, ebenfalls ein Spaziergang durch den kleinen Hafen. Am Nationalpark Lake District vorbei geht es in das private Wildreservat Botelierskop nach einer markanten Felsspitze benannt. Auf einer Wanderung durch den dicht bewachsenen Busch lernt man mehr über die einheimische Flora und Fauna. Übernachtung im Private Game Reserve.

14. Tag: Botlierskop Game Reserve – Hermanus

Auf der morgendlichen Frühpirsch im offenen Safari-Fahrzeug können Sie mit ein bisschen Glück die Big 5 beobachten. Nach dem anschließenden Frühstück geht es nach Mossel Bay, wo Sie das Diaz Museum besuchen. An den Langebergen vorbei geht es durch die Overberg Region nach Hermanus an die felsige Küste des Atlantiks. Von Juni bis November kann man hier sehr gut von Land aus, die südlichen Glattwale beobachten. Übernachtung in einer Herberge.

15. Tag: Hermanus - Kapstadt

Auf der wunderschönen Küstenstraße geht es an der False Bay entlang nach Gordon’s Bay. Unterwegs Besuch im Harold Porter Botanical Garden, der eine Vielzahl endemischer Pflanzen beherbergt. Besuch des Weinguts Vergelegen. Weinprobe und Mittagessen. Abschließend geht es nach Kapstadt. Abgabe des Mietwagens. Nun heißt es Abschied nehmen!

Ende der Reise

Preise

2023

Reisezeitraum01.01.2023 – 31.12.2023
Reisepreis pro Person im Doppelzimmerfolgt in Kürze

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies und externe Dienste auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies und externe Dienste auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Ihre Einstellungen wurden gespeichert.