Schweiz - Das Matterhorn erleben - Wandern und Genießen

Highlights

* Wandern am berühmtesten Berg der Alpen
* Von Zermatt bis zum Wandfuß des Matterhorns
* Staunen unter mächtigen 4.000ern
* Komforthotel in Herbriggen
* Für sportliche Bergwanderer

Auf leichten Wanderwegen vorbei an schneebedeckten Gipfeln erwandern wir die faszinierendste Bergwelt der Schweiz. Den berühmtesten Berg der Welt – das Matterhorn – werden wir uns ganz aus der Nähe betrachten. Auf einem gut angelegten Wanderweg steigen wir bis zur berühmten Hörnlihütte auf, der Ausgangspunkt für Aspiranten aus aller Welt. Und mit etwas Glück können wir den „König der Alpen" erleben, wie er über den weißen Gipfeln seine Kreise zieht.

Reiseverlauf

1. Tag Anreise und gemeinsames Abendessen

Anreise und Treffpunkt in Herbriggen bis 17:00 Uhr. Beim gemeinsamen Abendessen im Hotel Bergfreund besprechen wir die Wanderwoche rund um Zermatt. Unser Berghotel liegt direkt am Ortsrand und ist der ideale Ausgangsort für Wanderungen im Mattertal und Umgebung. Die Zimmer sind sehr komfortabel ausgestattet und das 3 Gang Menü am Abend (Hotel Bergfreund) ist selbstverständlich inklusive.

Hotel Bergfreund [A]

2. Tag Höhenweg von Grächen nach Saas Fee

Nach dem gemeinsamen Frühstück lassen wir uns mit dem hoteleigenen Bus nach Grächen fahren. Unser Startpunkt liegt an einem idyllisch gelegenen See auf der Hannigalp. Der beeindruckende alpine Höhenweg von Grächen nach Saas Fee. So verbindet er seit 50 Jahren zwei bekannte Kurorte und ist gleichzeitig zum Inbegriff der klassischen Höhenwanderwege (Schwindelfreiheit notwendig) geworden. Mit seinem mediterranem Klima, dem ewigen Eis, die verschiedensten Vegetationsstufen, führt uns auf ganz unterschiedlich beschaffenden Wegen, direkt nach Saas Fee. Ein weiteres Highlight ist sicherlich die Vielzahl der unterschiedlichen Tier- und Pflanzenarten. So finden wir sogar Spezies, die einzigartig auf der Welt sind. Und mit etwas Glück können wir den König der Alpen, den Adler, beobachten wie er über den imposanten Gipfeln seine Kreise zieht. Weniger freut das die Murmeltiere, die Leibspeise des Adlers, die auf mehreren Abschnitten der Tour zu beobachten sind. In Saas Fee wartet auch schon unser Bus, der uns zurück ins Hotel bringt.

Gehzeit: 7h; Aufstieg: 750m; Abstieg: 990m; Hotel Bergfreund [FA]

3. Tag Wanderung zur Hörnlihütte unterhalb des Matterhorns

Nach einem ausgiebigen Frühstück im Hotel, geht es heute zum Fuße des Matterhorns. Wir fahren mit dem Zug nach Zermatt, in die Metropole der Bergsteiger. Mit der Schwarzsee-Seilbahn fahren wir zuerst ein Stück höher, in Richtung Matterhorn. Oben angekommen, ist der "Toblerone-Berg" zum Greifen nah. Noch zwei Stunden Fußmarsch und wir befinden uns direkt am Einstieg des berühmt, berüchtigten Hörnligrat. Der Normalaufstieg auf das Matterhorn. Hier findet sich eine Vielzahl von Bergsteigern aus allen Nationen ein, die den Berg bezwingen möchten. Nach einer ausgiebigen Rast auf der Hörnlihütte (3.260m), mit fantastischer Aussicht auf die 4.000er der Umgebung, wandern wir hinunter zur Seilbahnstation und fahren die letzten Höhenmeter hinunter nach Zermatt. Mit dem Hotelbus/Zug geht es zurück nach Herbriggen.

Gehzeit: 4-5h; Aufstieg: 800m; Abstieg: 800m; Hotel Bergfreund [FA]

4. Tag Wanderung zur Täschhütte

Heute beginnen wir den Tag mit einer sehr gemütlichen und entspannten Wanderung auf die grandios gelegene Täschhütte (2.701m). Diese ist 1945 als letzte von sieben Hütten der Sektion Uto aus Bruchstein erbaut. 2007/2008 wurde sie erweitert auf heute 78 Schlafplätze mit Zimmer, Lager und Duschen. Von der Hütte aus, können wir in ein bis zwei Stunden noch die hochalpine Umgebung erkunden, bevor wir das leckere Abendessen genießen. Das einzigartige Flair der Hütte zeigt sich bei Sonnenuntergang, wenn die Spitzen der Viertausender in gelbroter Farbe erglühen.

Gehzeit: 3-5h; Aufstieg: 500m; Abstieg: 500m; Täschhütte [FA]

5. Tag Höhenwanderweg oberhalb von Zermatt

Heute wandern wir nach dem Frühstück auf dem Höhenweg oberhalb von Zermatt, zur oberen Sattla 2.686 m und weiter zur Sunegga 2.288 m. Ein wunderschöner, breit angelegter Wanderweg führt uns über Findeln, dem ältesten Dorf im Wallis. Hundert Jahre alte Holzbalken, pechschwarz von der Sonne ausgebrannt, zieren die letzten Holzhäuser der Walliser. Hier verweilen wir eine Weile, bevor wir schließlich bis nach Zermatt absteigen. Mit dem Hotelbus fahren wir zurück nach Herbriggen und werden bei einem leckeren Abendessen die gelungene Wanderwoche gebührend feiern.

Gehzeit: 4-5h; Aufstieg: 400m; Abstieg: 1170m; Hotel Bergfreund [FA]

6. Tag Frühstück und Heimreise

Verabschiedung nach dem Frühstück und anschließende Heimreise.

[F]

Generelle Hinweise

Charakter der Tour und Anforderungen

Alpine Wanderungen in den einzigartigen Westalpen, für die Sie Trittsicher (gemeint ist sicheres Gehen auf unterschiedlich beschaffenem Untergrund) und für wenige Stellen Schwindelfrei sein müssen. Ebenso benötigen Sie eine gute körperliche Verfassung, um die angegebenen Gehzeiten zu bewältigen.

Profil:

Wichtige Hinweise: In den Bergen können extreme Wetter-und Schneeverhältnisse vorkommen, so dass wir unseren letzten Check zwei bis drei Tage vor Tourbeginn durchführen werden und sowohl Wetterbericht als auch Erkundigungen im Tourengebiet einholen. Wir informieren Sie umgehend, wenn wir eine Änderung vornehmen müssen. Über eventuelle Änderungen im Programm bzw. Routenverlauf aufgrund ungünstiger Witterungsverhältnisse (z.B. Wetter, Vereisung, Lawinengefahr) oder schlechter Konstitution der Teilnehmer, entscheidet der Wanderführer zur Sicherheit aller Teilnehmer vor Ort. Bei drastischen Wetterverschlechterungen vor Ort kennen unsere Wanderführer meist ein passendes Ausweichziel und schlagen Ihnen, wenn möglich, ein neues Ziel vor.

Zusätzliche LeistungenPreis in €
Einzelzimmerzuschlag80,-
ZUSATZ-Reiseschutz-Paket: Reisegepäck-, Reiseunfall- und Reiseabbruch-Versicherung26,-

BUCHEN / VORMERKEN