Spanien

Alle Spanien-Reisen

Klassische Andalusien-Rundreise

Málaga – Gibraltar - Ronda – Jerez de la Frontera – Cadiz - Sevilla – Córdoba – Granada – Nerja

Andalusien gilt mit Recht als die schönste, begeisterndste und exotischste Region Spaniens. Wer denkt da nicht an Musik, verwunschene Gärten, an Flamenco, Gitarren und Kastagnetten, die bewegende Artikulation von Einsamkeit und Liebesleid, an die Gitanos, die Zigeuner in ihren Felskellern und Tablaos. An Stierkampf, sengende Sonne, üppige Natur, an Paläste, Moscheen, Kathedralen, eine geheimnisvolle, exotische maurisch-spanische Mischkultur.

Klassische Andalusien-Rundreise

Spanien - Andalusien Höhepunkte

Maurische Paläste voller Anmut und Kathedralen, in denen Gold und Silber glitzern. Orientalische Gärten, in denen Orangen und Granatäpfel reifen, und weiße Dörfer, die an den Felsen kleben. Endlose Olivenhaine und breite Sandstrände, an denen Bikinischönheiten Sonne tanken. Dorfbars, in denen Fans den Europa-League-Dauersieger FC Sevilla anfeuern und Andalusiens Jugend über den schwierigen Arbeitsmarkt stöhnt, und Clubs, in denen Filmstars und Blaublütige an Cocktails nippen. In Andalusien trafen schon immer die unterschiedlichsten Welten aufeinander. Studiosus will sie alle mit Ihnen entdecken. Spanien für Einsteiger - kurz und kompakt und mit reichlich südländischem Temperament!

Spanien - Andalusien Höhepunkte

Teneriffa: Wandern im "Wilden Westen"

Von Südwest nach Nordwest führt diese reizvolle Wanderreise durch einen besonders "wilden" Teil Teneriffas. Eine Mischung aus Rund- und Streckenwanderungen erschließt Ihnen den wenig bekannten Insel-Westen. Sie besteigen den "Aussichtsberg" Conde oder wählen eine Rundwanderung bei Vilaflor. Auf dem "Camino Real" queren Sie die Westhänge des Teide-Massivs. Sie wandern durch die Masca-Schlucht zum idyllischen Bergdorf Masca und steigen schließlich im Teno-Gebirge zur Nordküste nach Los Silos ab, wo Sie noch eine Küstenwanderung oder eine landschaftlich abwechslungsreiche Wanderung durch die Ausläufer des Teno-Gebirges unternehmen.

Teneriffa: Wandern im "Wilden Westen"

Spanien - Route durch die andalusische Kultur

Die maurische Vergangenheit als Schlüssel zum heutigen Andalusien

Die 9-tägige Rundreise führt Sie zu den Höhepunkten der andalusischen Kultur. Sie besichtigen die Festungs- und Palastanlage Alhambra in Granada, die Mosche-Kathedrale Mezquita in Córdoba, die Kathedrale Sevillas mit der Giralda und den spektakulär gelegenen Ort Ronda. Sie nehmen teil an einer exklusiven Führung durch eine Sherry-Bodega bei Jerez de la Frontera, besuchen einen Olivenbauern auf seiner Olivenbaumplantage, begegnen der „Gitano-Kultur“ bei einer Flamenco-Vorführung und lassen die Reise an der Costa del Sol ausklingen.

Spanien - Route durch die andalusische Kultur

Spanien - La Gomera - Dem Paradies zum Greifen nahe

La Gomera, die zweitkleinste und wildeste Insel der Kanaren, fasziniert durch urwüchsige, abwechslungsreiche Natur. Bei dieser Wanderwoche erleben Sie die gesamte Vielfalt der Insel: Wolfsmilchgewächse, Drachenbäume und Palmenhaine säumen Ihren Weg im trockenen Süden, dschungelartiger, dichter Lorbeerwald im Norden. Vom Gipfel des Garajonay genießen Sie einen traumhaften Blick über die ganze Insel und hinüber zum alles überragenden Gipfel des Teide auf der Nachbarinsel Teneriffa. Vom schönsten Dorf der Insel, Agulo, wandern Sie über einen alten Königsweg die „Steilwand von Agulo" empor. Immer wieder eröffnen sich herrliche Ausblicke über das Dorf und die zerklüftete Nordküste. Nach den Tagestouren bleibt Zeit zum Erholen und Baden – Ihr Hotel im sonnigen Valle Gran Rey liegt nur einen Katzensprung vom Meer entfernt!
La Gomera, die zweitkleinste und wildeste Insel der Kanaren, besticht durch ihre urwüchsige, abwechslungsreiche Landschaft und Pflanzenwelt. Auf unserer Wanderwoche erleben Sie die ganze Vielfalt der Insel: Wolfsmilchgewächse, Drachenbäume und Palmenhaine säumen Ihren Weg im trockenen Süden, dschungelartiger, dichter Lorbeerwald im Norden.
Bekannt ist La Gomera auch für seine spektakulären Schluchten (den so genannten Barrancos), seine subtropischen Täler und die kunstvoll terrassierten Hänge. Vom Gipfel des Garajonay genießen Sie einen traumhaften Blick über die ganze Insel und hinüber zum alles überragenden Gipfel des Teide auf der Nachbarinsel Teneriffa. Von Agulo, dem schönsten Dorf der Insel, wandern Sie über einen alten Königsweg die „Steilwand von Agulo" empor. Immer wieder eröffnen sich traumhafte, weit reichende Aussichten über das Dorf und die zerklüftete Nordküste. Über eine Hochebene wandern Sie ins Valle Gran Rey, das Tal des Großen Königs, und genießen atemberaubende Ausblicke auf fast senkrecht abstürzende Felswände, terrassierte Berghänge, Palmenhaine und die weißen Häuser der Dörfer.
Nach den Tagestouren bleibt Zeit zum Erholen und Baden – Ihr Hotel im sonnigen Valle Gran Rey liegt nur einen Katzensprung vom Meer entfernt!

Spanien - La Gomera - Dem Paradies zum Greifen nahe

Spanien - Das "andere" Mallorca

Wandern Sie dem Himmel entgegen! Wie warm sich die Felsen anfühlen. Der Rosmarin duftet, die Sonne scheint und die Welt ist in Ordnung. Steine und trockene Äste knirschen unter den Bergstiefeln. Natürlich kommen Sie auf dem Weg zum Gipfel des Puig de Massanella ganz schön ins Schwitzen. Doch das Wunderbare bei dieser Reise ist, dass nach den Tageswanderungen durch Schluchten, Berge und Ebenen herrlich gelegene und zugleich traditionsreiche Unterkünfte auf Sie warten. Umgeben von Bergen und Wäldern finden Sie Stille und Entspannung. Sie können sicher sein: Ballermann ist anderswo.

Spanien - Das "andere" Mallorca

Spanien - Natur und Kultur rund um Palma de Mallorca

Während dieser Reise haben wir die Gelegenheit die Vielfalt der Inselhauptstadt kennenzulernen und den Charme des südländischen Lebens nach den Wanderungen bei einem Stadtbummel zu genießen. Gerade in den Monaten der Nebensaison erlebt man hier in Palma ein ehrliches und bescheidenes Mallorca, das uns mit seiner Natur und Kultur in den Bann seiner Schönheit zieht. Wandern auf Mallorca? Was früher einmal ein Lächeln des Kollegen ausgelöst hätte, ist längst eine Selbstverständlichkeit, ja sogar ein Muss unter den Wanderfreunden geworden. Gerade von Palma aus können wir besonders in die Vielfalt der unterschiedlichen geologisch und biologisch interessanten Regionen vorstoßen und freuen uns, Ihnen mit der Auswahl an Wanderungen rund um Palma die besondere Flora und Fauna dieser Inselwelt näherbringen zu können.

Spanien - Natur und Kultur rund um Palma de Mallorca

Spanien - Ab in den Süden - Wandern in Andalusien

Angenehme Wandertemperaturen, versteckte Strände, ein mit Herz geführtes Landhaus mitten im Naturpark - wer bekommt da nicht Lust, den nördlichen Gefilden für einige Tage den Rücken zu kehren-
Geschützt als Biosphärenreservat und Küstennaturpark ist Cabo de Gata-Nijar von der Bebauung, die in den letzten 30 Jahren so manchen Küstenstreifen am Mittelmeer verändert hat, weitgehend verschont geblieben. Erkunden Sie das karge, vulkanische Küstengebirge des Naturparks Cabo de Gata-Nijar und wandern Sie entlang von Steilküsten und Klippen. Durch das warme Halbwüstenklima ist hier auch im Herbst Frühling. Im Schutz von Felsen und Wadi-Becken sprießt frisches, zartes Grün auf der rotbraunen Erde, im Hintergrund leuchtet das klare, türkisblaue Meer. Auf Spaziergängen lernen Sie die Altstädte von Granada und Almería kennen.
Nehmen Sie sich Zeit zum Entspannen und Genusswandern unter andalusischer Sonne!

Spanien - Ab in den Süden - Wandern in Andalusien

Inselrundfahrt auf Mallorca

Mallorca, die größte der Balearen-Inseln im Mittelmeer, hat viele Gesichter. Neben den belebten Stränden der Playa de Palma gibt es im Süden und Osten der Insel eine Vielzahl romantischer Buchten, weiter Sandstrände und sanfter Dünen. Landschafts- und Naturgenießer werden vom Tramuntana-Gebirge an der Nordwestseite Mallorcas mit seinen schroffen Felsrändern begeistert sein. Die artenreiche Flora zeigt sich vor allem im Frühjahr in der Inselmitte in Form eines einzigen Blumenteppichs. Auf Mallorca trainieren nicht nur die Profi-Teams, auch Urlaubsradler finden eine Vielzahl leichter Strecken und ausgewiesener Radwege.

Inselrundfahrt auf Mallorca

Spanien - Andalusien

Kunststädte und weiße Dörfer

Granada, Córdoba und Sevilla - drei Städte, in denen islamische, jüdische und christliche Kultur eine faszinierende Melange eingingen und die zuletzt auch architektonisch Spaniens Aufbruch ins 21. Jahrhundert symbolisierten. Beim Sherry an der Bar, Flamenco auf der Bühne, in Ölmühlen und Bodegas sind wir nach nun überstandener Wirtschaftskrise des Landes mitten in der temperamentvollen Gegenwart Spaniens. Kontrapunkte zum Stadtleben in Andalusien: Berglandschaften mit schneeweißen Dörfern und Strandleben an der Costa del Sol. Auf überflüssigen Hotelluxus haben wir bei dieser Rundreise verzichtet und die Teilnehmerzahl leicht erhöht. Das Ergebnis: ein attraktiver Reisepreis, der in Ihrem Budget noch Spielraum für Ihre kulinarischen Entdeckungsreisen zwischen Tapasbar und Gourmetrestaurant lässt.

Spanien - Andalusien

Spanien - Mallorca Trans Tramuntana

Diese Inselüberschreitung Mallorcas von Süd nach Nord ist für jeden trittsicheren Bergwanderer mit guter Kondition ein absolutes Muss! Der 80 Kilometer lange Gebirgszug der Serra de Tramuntana gehört zum UNESCO-Welterbe und erstreckt sich entlang der gesamten Nordwestküste der Insel – von Es Capdellà im Westen bis hinauf zum Cap Formentor im Nordosten. Schluchten, bizarre Berggipfel und Felsabstürze bestimmen das Bild dieses dünn besiedelten Landstrichs.

Spanien - Mallorca Trans Tramuntana

Spanien - Mallorca Trans Tramuntana

Irgendwo fern rauscht das Meer gegen die Klippen. Süßlicher Kiefernduft mischt sich mit dem Salzgeruch des Meeres. Ihre Nase meldet: Urlaub! Trockene, warme Erde und harten Fels unter den Fußsohlen geht es vorbei an alten Olivenbäumen. Welch Fotomotiv! Sie sind unterwegs zum Gipfel, glücklich, verschwitzt und hungrig, bald ist es geschafft. Den leckeren Gipfelsnack haben Sie sich redlich verdient: Käse, Wurst und das Brot schmecken nach der Anstrengung und in der frischen Höhenluft nochmal so gut. Die süßen, saftig-triefenden Orangen zergehen auf der Zunge. Gestärkt sind wir bereit für den Abstieg. Diese Tour begeistert Bergwanderer mit Kondition, die den Komfort fester Unterkünfte schätzen.

Spanien - Mallorca Trans Tramuntana

Spanien - Prähistorisches Menorca per Rad - Individuell

Die von der UNESCO aufgrund ihrer ökologischen und landschaftlichen Vielfalt zum Biosphärenreservat erklärte Baleareninsel ist ein idealer Ort zum Entspannen und Genießen. Auf der Radreise lernen Sie das wahre Menorca mit all seinen Facetten und Liebenswürdigkeiten kennen. Dabei bieten die drei Standorte Mahón, Es Mercadal und Biniatram bei Ciutadella neben viel Kultur auch typische Lokale, lebhafte Märkte und originelle Geschäfte.

Spanien - Prähistorisches Menorca per Rad - Individuell

La Gomera: Ozeanische Wochen Intensiv

- Für alle, die MEER wollen -

Die Ozeanische Woche Intensiv beinhaltet vier Whale Watching Exkursionen. Die Touren zu den Delfinen und Walen finden zu wechselnden Tageszeiten statt und beinhalten eine Sonnenaufgangs- oder Sonnenuntergangstour. Auf das Jahr gesehen besteht eine Sichtungschance zu ca. 90 %, in den letzten Jahren wurden vor La Gomeras Küsten 23 verschiedene Wal- und Delfinarten gesichtet. Wir legen sehr viel Wert auf sanftes und respektvolles Whale Watching und deswegen kommen pro Ausfahrt nur 10 Personen mit an Bord. Somit ist gewährleistet, dass es für jeden Gast ein sehr unvergessliches und intensives Erlebnis wird.

La Gomera: Ozeanische Wochen Intensiv

Frankreich und Spanien - Trekking in den Pyrenäen

Anspruchsvolle Trekkingwoche mit Tourenrucksack

Diese wildromantische Grenztour zwischen Frankreich und Spanien ist etwas Besonderes für alle erfahrenen Wanderer. Sie führt in das Herz der Pyrenäen, in eine faszinierende Bergwelt mit fast zweihundert 3.000ern. Während des Trekkings bieten sich einzigartige Ausblicke auf raue Gipfel, bizarre Felsformationen, weite Gletscherfelder, glitzernde Hochseen und grüne Täler. Immer wieder passieren wir mystische Steinlandschaften, rauschende Wasserfälle und bunte Blumenwiesen und halten Ausschau nach den kreisenden Greifvögeln. Wir schnüren unsere Bergstiefel, wagen uns in die Hochtourenwelt der Pyrenäen und erklimmen zwei der Bergriesen! Das Panorama ist unvergesslich!

Frankreich und Spanien - Trekking in den Pyrenäen

Frankreich - Schneeschuhwandern in den Pyrenäen

Bei dieser Schneeschuhwanderreise sind Sie in einer familiär geführten Wanderherberge in einem kleinen französischen Dorf an der Grenze zu Spanien untergebracht. Von hier aus starten Sie zu Ihren täglichen Touren durch das breite, schneesichere Aran-Tal oder in die alpinen Berge der Pyrenäen. Ihr örtlicher Hauser-Reiseleiter kennt seine Heimat gut und passt die Schneeschuhwanderungen bedacht an die jeweilige Wetterlage an. Somit kommen Sie in den Genuss, die Winterlandschaft jeden Tag aufs Neue zu entdecken. Eine Nacht auf einer typisch spanischen Berghütte mit deftigem Abendessen krönt Ihren Aufenthalt. Nach der Anstrengung schmecken die Pinchos („Spieße") gleich doppelt so gut und ein erholsamer Abend im Thermalbad lässt Ihre Muskeln regenerieren. Einblicke in die lokale Lebensweise runden die erlebnisreiche Schneeschuhwanderwoche ab. Viel Spaß im weißen Winterzauber!

Frankreich - Schneeschuhwandern in den Pyrenäen

Spanien - Teneriffa - Wandern zu den schönsten Ecken der Insel

Teneriffa gleicht einem Miniaturkontinent: Auf engstem Raum erleben Sie Hochgebirgswüsten und Vulkankegel, fruchtbare Hänge, tiefe Schluchten und tropische Gärten. Im wilden Anaga-Gebirge wandern Sie durch urwaldartigen Lorbeerwald. Hier sind die Berge grüner und kantiger, die Küste zerklüfteter als in anderen Regionen Teneriffas. Die tief eingeschnittenen Felswände der Masca-Schlucht spenden Schatten im sonnigen Süden, am Ende der Wanderung erwartet Sie ein erfrischendes Bad im Meer. Grandiose Ausblicke belohnen Sie nach dem Aufstieg auf Spaniens höchsten Gipfel, den Pico de Teide. Sie übernachten im Bergdorf Vilaflor in einer traditionsreichen, familiengeführten Pension. Nach den Wanderungen genießen Sie typisch kanarische Gerichte, von Ihren Gastgebern liebevoll nach alten Rezepten zubereitet.

Spanien - Teneriffa - Wandern zu den schönsten Ecken der Insel

Spanien: Der südliche Jakobsweg

Von Sevilla nach Santiago

Eine noch wenig bekannte Variante des Jakobsweges nach Santiago de Compostela ist die Kombination der Pilgerwege "Via de la Plata" und "Camino Mozárabe". Die "Via de la Plata" hat römische Ursprünge und verband den Süden Spaniens mit den Häfen Asturiens. Das Wort "Plata" stammt nicht vom spanischen Wort für Silber, sondern von "Bal’latta", was so viel bedeutet wie "breiter gepflasterter Weg". In Mérida trifft der "Camino Mozárabe" auf die "Via de la Plata" und die beiden Wege verschmelzen bis Granja de Moreruela zu einem. Während die "Via de la Plata" weiter nach Norden verläuft, folgen wir dem "Camino Mozárabe" in nordwestlicher Richtung über Ourense bis nach Santiago de Compostela.

Spanien: Der südliche Jakobsweg

Spanien - Radeln auf Mallorca

Standortreise

Die Region im Osten Mallorcas zeichnet sich durch ihre weiten Sandstrände aus. Der schönen Landschaft dieser mit Pinien- und Mandelbäumen bestückten Region schließt sich ein reiches archäologisches Erbe der ehemaligen Siedler von Mallorca an. Cala Millor wurde schon von den Arabern und Römern geschätzt, aber auch von den Piraten und Korsaren, die hier vor Anker gegangen sind. Die Ferienregion von Cala Millor entstand Ende der fünfziger Jahre und wuchs seitdem ununterbrochen. Sie zählt heute zu den schönsten und lebendigsten Urlaubsregionen von Mallorca und ist gerade bei deutschsprachigen Urlaubern sehr beliebt.

Spanien - Radeln auf Mallorca

Picos de Europa: Faszination Berge !

Das Gebirgsmassiv der nordspanischen Picos de Europa ist Teil der Kantabrischen Küstenkordillere. Mit tiefeingeschnittenen Tälern, steilwandigen Gipfeln und vielfältigen Karstphänomenen sowie grandiosen Schluchten und reißenden Gebirgsflüssen sind die Picos de Europa ein hervorragendes Gebiet für Bergwanderungen.

Picos de Europa: Faszination Berge !

La Gomera - Berge und Meer - BioLOGISCH

Inselwoche intensiv zu Wasser und zu Land

Seit 2012 ist die Insel La Gomera Biosphärenreservat und der Lorbeerwald genießt schon seit 1986 höchsten Schutzstatus als Weltnaturerbe der Menschheit. Erleben Sie den immergrünen Nebelwald im Nationalpark Garajonay (UNESCO Welterbe), staunen Sie über die Ausblicke und die tiefen Schluchten der Insel, genießen die noch grünere Seite im Norden der Insel und essen Sie authentisches Gomera-Essen. Viel Interessantes erfahren Sie auf einer Führung der ganz anderen Art durch das Valle Gran Rey, dabei bekommen Sie einen Einblick in die Landwirtschaft und die tropische Pflanzenwelt der zweitkleinsten Kanareninsel.

La Gomera - Berge und Meer - BioLOGISCH

Spanien - Al-Andalus und die Gipfel der Sierra Nevada

Weiße Dörfer umgeben von endlosen Olivenhainen, maurische Burgen vor den verschneiten Gipfeln der Sierra Nevada, quirlige Tapas-Bars in denen sich Studenten und Touristen, Einheimische und Zuwanderer treffen - all das macht Andalusien zu einem mediterranen „Crisol", einem Schmelztiegel der Kulturen.
Ihr Reiseleiter Dirk Engelmann führt Sie zu den schönsten und abwechslungsreichsten Wanderzielen Andalusiens - von der bizarren Karstlandschaft des Torcal über den Naturpark Sierra de Cazorla mit seinen schattigen Kiefernwäldern bis zu den weißen Berberdörfern der Alpujarra auf der Südseite der Sierra Nevada. Beim Besuch der Kulturstädte Córdoba und Granada erhalten Sie Einblicke in die kulturellen und historischen Zusammenhänge der letzten Jahrhunderte - vom maurischen "Al Andalus" bis zur Gegenwart.

Spanien - Al-Andalus und die Gipfel der Sierra Nevada

Spanien - Mallorca - Insel mit vielen Gesichtern

Diese Reise ist für Mallorca-Liebhaber gedacht, die den Nordwesten der Insel von einem gepflegten Standortquartier aus erkunden möchten. Port de Sóller ist der ideale Ausgangsort, umgeben von Bergen, Olivenhainen, Orangenplantagen und dem Meer. Alles scheint grün, orange und kristallblau schimmert das Meer. Nach einem anstrengenden Tag in den Bergen entdecken Sie am Abend den Hafen und die umliegenden Restaurants, Cafés und den Sandstrand zu Fuß. Gönnen Sie sich doch an der Strandpromenade, bei rot schimmerndem Himmel, ein liebliches Glas Rotwein – natürlich mit Blick aufs Meer. Von Weitem ein Segelboot, das zurück in den Hafen gleitet – das ist Entspannung pur!

Spanien - Mallorca - Insel mit vielen Gesichtern

Spanien - La Palma - Isla Bonita

Wanderer kommen auf La Palma, der grünsten Insel des Archipels, voll auf ihre Kosten. Eine Kette bizarrer, schwarzroter Vulkanberge reiht sich im trockenen Südwesten aneinander. Im feuchteren Nordosten können Sie im schattigen Lorbeerwald seltene Pflanzenarten entdecken. Ihre Wanderführer, wahre Kenner der Insel, führen Sie hinein in die mächtige Caldera de Taburiente, einen der größten Einbruchskrater der Erde. Still sind hier die Kiefernwälder, erfrischend die Quellen und beeindruckend die unbezwingbar scheinenden, steilen Felswände. Auf dem Höhenweg vom Roque de los Muchachos zum Pico de la Nieve wandern Sie sprichwörtlich "über den Wolken". Und noch eines hat La Palma zu bieten: ausgezeichnete landestypische Restaurants, die zu einer kulinarischen Entdeckungsreise einladen.
Wanderer kommen auf La Palma, der grünsten Insel des Archipels, voll auf ihre Kosten. Während im feuchteren Nordosten dichter Lorbeerwald und seltene Pflanzenarten gedeihen, reiht sich im heißen und trockenen Süden eine Reihe bizarrer Vulkane aneinander.
Im Zentrum öffnet sich die gigantische Caldera de Taburiente - einer der größten Einbruchkrater der Erde. Still sind hier die Kiefernwälder, beeindruckend die enge Klamm des Barranco, erfrischend die Quellen und unbezwingbar scheinen die steilen Felswände. Auf dem Höhenweg vom höchsten Gipfel der Insel, dem Roque de los Muchachos, zum Pico de la Nieve wandern Sie sprichwörtlich "über den Wolken".
Bei einem Besuch des Bauernmarktes von Mazo erhalten Sie einen Einblick in die ländliche Lebensweise. Lohnend ist auch der Besuch der Inselhauptstadt Santa Cruz mit ihren Kolonialbauten und engen Gässchen.
Und noch eines hat La Palma zu bieten: ausgezeichnete landestypische Restaurants, die zu einer kulinarischen Entdeckungsreise einladen. Probieren Sie den köstlichen Malvasia-Wein mit Ziegenkäse und Feigen, dazu papas arrugadas (kleine salzige Pellkartoffel) und ein conejo en salmorejo (Kaninchen in würziger Sauce).

Spanien - La Palma - Isla Bonita

Spanien - Nordspanien - Zauber der Pyrenäen

Von Ihrem gemütlichen und familiären Berghotel aus wandern Sie mit Ihrer Reiseleiterin, Aina Escrivà, genussvoll durch die Hügel- und Berglandschaft der Pyrenäen. Unterwegs sind Sie auf alten Pfaden, die früher nur Bauern und Schmuggler kannten. Grüne Berghänge und Täler prägen die Landschaft, unterwegs findet sich alpine Blumenpracht zwischen Karstgestein. Schafe, Ziegen, Kühe und Pferde grasen am Wegesrand. Über Ihnen, am hellblauen Himmel, ziehen Adler und Geier ihre Kreise. Sie wandern vorbei an unzähligen kristallklaren, grün und blau schimmernden Gletscherseen, die sich nach der Eiszeit dort gebildet haben. Wer sich traut, kann einen Sprung ins kühle Nass wagen oder einfach nur entspannen. Nehmen Sie die Ruhe am See auf, legen Sie sich auf die warmen Felsen und lassen Sie sich von den Sonnenstrahlen Ihr Gesicht kitzeln. Zur Stärkung passt der selbst mitgebrachte Schafs- und Ziegenkäse, der auf der Zunge zergeht.

Spanien - Nordspanien - Zauber der Pyrenäen

Kanaren - La Palma und El Hierro - Best Selection: Die Wanderreise

Abseits der Touristenströme erwandern wir die vielfältigen Landschaften zwei der schönsten Kanareninseln. Beide haben sich ihren ländlichen Charakter erhalten. Jahrhundertelang galt El Hierro als das Ende der Alten Welt. Ein wenig ist es noch immer so. Auf engstem Raum entstand hier durch vulkanische Urgewalten eine bizarre Naturlandschaft. Unsere Wanderungen führen uns durch eine beeindruckende Pflanzenwelt, die windgebeugten, uralten Wacholderbäume von El Sabinar sind sicherlich ein Höhepunkt. La Palma wird nicht nur von ihren Bewohnern liebevoll „Isla Bonita“, die „schöne Insel“ genannt. Wer einmal hierher gereist ist, kann ihr verfallen. Gegensätze en masse – bisweilen anmutig betörend, dann wieder herb und unwirtlich. Seltsame Lavalandschaften, beeindruckende Gipfel und Berglandschaften mit tiefen Schluchten. Dem landschaftlichen Reiz der beiden Inseln zum Trotz ist der Massentourismus bislang ferngeblieben. Die gesamte Insel La Palma wurde als Erbe der Menschheit von der UNESCO unter Schutz gestellt.

Kanaren - La Palma und El Hierro - Best Selection: Die Wanderreise

Spanien - Andalusische Kultur – Flair der Paradores

Andalusiens kulturelle Vielfalt kombiniert mit Unterkünften in historischen Ambiente

Auf der 9-tägigen Rundreise nächtigen Sie in den charmanten landestypischen Paradores und erleben tagsüber die Höhepunkte von al-Andalus. Sie erkunden die Stadt der Kalifen Córdoba, Granadas Festungs- und Palastanlage Alhambra, Sevillas Kathedrale mit der Giralda, das spektakulär gelegene Ronda, das romantische Carmona und die Renaissancestadt Úbeda. Der Besuch einer Olivenbaumplantage, professioneller Flamenco, regionale kulinarische Spezialitäten und der Ausklang der Reise an der Costa del Sol runden Ihren Aufenthalt ab.

Spanien - Andalusische Kultur – Flair der Paradores

Spanien - Kulturgenuss auf andalusisch

Kulturelle und kulinarische Streifzüge durch Städte und Naturlandschaften Andalusiens

Unsere 14-tägige Kultur-Wanderreise führt Sie zu den Höhepunkten Andalusiens: Granada mit der maurischen Festungs- und Palastanlage Alhambra, die beeindruckende Moschee-Kathedrale Mezquita in Córdoba sowie die Geheimnisse des Hinterlandes. Erleben Sie die Palaststadt Medina Azahara, Wanderungen durch die bizarren Felsformationen des Naturschutzgebietes El Torcal, eine Geländewagentour durch die Alpujarras, die Kunst des Flamencos, eine Olivenölprobe und besichtigen Sie Grabkammern, Paläste, Burgen und Ruinen, die diese Tour zu einem ganz besonderen Kulturerlebnis machen.

Spanien - Kulturgenuss auf andalusisch

Spanien - Wandern auf den Kanaren

Die "Inseln des ewigen Frühlings" versprechen ein angenehmes, mildes Klima und abwechslungsreiche Wandertage. La Palma, wegen ihrer reichen Vegetation auch die grüne Insel genannt, erwartet Sie mit dem riesigen Einbruchskrater der Caldera de Taburiente und mit erloschenen Vulkanen. Auf La Gomera wandern Sie entlang steiler Abgründe, durch einen märchenhaften, nebelfeuchten Lorbeerwald und vorbei an bizarren Basaltschloten. Der Vulkankegel Pico de Teide, Spaniens höchster Gipfel, ragt im Zentrum Teneriffas empor. Die steilen Felswände der imposanten Masca-Schlucht und die raue Bergwelt des Anaga-Gebirges im Norden runden die landschaftliche Vielfalt der größten Kanareninsel ab.
Die "Inseln des ewigen Frühlings" versprechen ein angenehmes, mildes Klima und abwechslungsreiche Wandertage.
La Palma wird dank ihrer reichen Vegetation auch die "Grüne Insel" genannt. Der zentral gelegene Bergzug weitet sich im Norden zum riesigen Vulkankrater Caldera de Taburiente aus. Auf abwechslungsreichen Wanderungen lernen Sie die herbe Schönheit dieses mächtigen Einbruchkraters kennen und wandern sprichwörtlich "über den Wolken" vom höchsten Gipfel der Insel, dem Roque de los Muchachos zum Pico de la Nieve. Im kargen, vulkanischen Süden von La Palma besuchen Sie den erloschenen Vulkan San Antonio und den Teneguia. Auf den grauen oder violett-schwarzen Lavaflächen setzen gelber Ginster und grüne Büsche leuchtende Farbtupfer.
Mit ihren bewaldeten Bergen, wasserreichen Schluchten, einsamen Pfaden und verträumten Bergdörfern ist die kleine Insel La Gomera ein wunderschönes Wandergebiet. Vom Städtchen San Sebastian aus erkunden Sie verschiedene Teile der Insel, wandern entlang steiler Abgründe, durch einen märchenhaften, nebelfeuchten Lorbeerwald und vorbei an bizarren Basaltschloten.
Teneriffa, die größte und landschaftlich vielseitigste Kanareninsel, ist von einem zentral gelegenen Gebirgszug geprägt, der an beiden Insel-Enden mit dem Anaga- und dem Teno-Gebirge schroff zum Meer abfällt. An seinen Seiten dehnen sich fruchtbare Talebenen aus. Das Zentrum des Bergzuges bildet eine steinige Lavahochfläche, die "Cañadas", sie wird von den Randbergen eines riesigen eingestürzten Vulkans eingegrenzt. Am nördlichen Rand ragt der Vulkankegel Teide, mit 3.718 m der höchste Berg Spaniens, empor. Der Pico de Teide und der 2.717 m hohe Guajara sind Ihre Gipfelziele dort. Die steilen Felswände der imposanten Masca-Schlucht und die raue Bergwelt des Anaga-Gebirges im Norden runden Ihr Wanderprogramm auf Teneriffa ab.

Spanien - Wandern auf den Kanaren

Spanien - Andalusiens Höhepunkte: Genusswandern und Kultur erleben

Leichte Wanderungen in den schönsten Naturparks und spannende kulturelle Besichtigungen, kombiniert mit einer Prise südspanischer Köstlichkeiten - das ergibt eine unwiderstehliche Mischung.
Bei Jerez de la Frontera, der Geburtsstätte des Sherry, besuchen Sie eine Bodega und verkosten den Exportschlager Andalusiens. Nach einem Bummel durch die Hafenstadt Cádiz geht es weiter in den Nationalpark Doñana, eines der bedeutsamsten Vogelschutzgebiete Europas. Sie bummeln durch das quirlige Sevilla, bestaunen die Mezquita in Cordoba mit ihrer berühmten Säulenhalle und streifen durch die märchenhafte Alhambra von Granada. Entspannte Wanderungen in der Sierra Subbética und in der Alpujarra mit ihren weißen Dörfern und mächtigen Schluchten runden diese erlebnisreiche Reise ab.
Leichte Wanderungen in den schönsten Naturparks und spannende kulturelle Besichtigungen, kombiniert mit einer Prise südspanischer Köstlichkeiten - das ergibt eine unwiderstehliche Mischung.
Sie entdecken Ronda, das für seine mächtige Schlucht „El Tajo" und als Wiege des Stierkampfes bekannt ist. Bei Jerez de la Frontera, der Geburtsstätte des Sherry, besuchen Sie eine Bodega und verkosten den Exportschlager Andalusiens. Nach einem Bummel durch die Hafenstadt Cádiz geht es weiter in den Nationalpark Doñana, eines der bedeutsamsten Vogelschutzgebiete Europas. Sie bummeln durch das quirlige Sevilla, bestaunen die Mezquita in Cordoba mit ihrer berühmten Säulenhalle und streifen durch die märchenhafte Alhambra von Granada. Entspannte Wanderungen in der Serra de Grazalema, der Sierra Subbética und in der Alpujarra mit ihren weißen Dörfern und mächtigen Schluchten runden diese erlebnisreiche Reise ab.

Spanien - Andalusiens Höhepunkte: Genusswandern und Kultur erleben

Spanien - Eselwandern in Katalonien

Diese Wanderung führt vom Fuße der Pyrenäen bis zum Mittelmeer. Sie entdecken das Landesinnere der Costa Brava. Unsere geselligen Esel begleiten Sie von Unterkunft zu Unterkunft, durch malerische Dörfer, idyllische Olivenhaine, zwischen Weinfeldern, durch den Naturpark Albera bis schließlich zum Mittelmeer. Hier können Sie am letzten Tag der Wanderung die kleinen, verträumten Buchten des Naturreservates „Cap Ras” entdecken, innehalten und entspannen.
Der Schwierigkeitsgrad dieser Wanderung bedarf keiner vorgängigen Erfahrung in der Handhabung der Esel. Wir weisen im Vorab ein, erklären ihre Pflege und zeigen, wie man sie fachgerecht bepackt und führt. Gibt es dennoch Probleme, stehen wir selbstverständlich sofort helfend bereit.

Spanien - Eselwandern in Katalonien

La Gomera: Ozeanische Wochen Klassik

- Whale Watching der besonderen Art -

Die Ozeanischen Wochen Klassik bieten eine Kombination aus Programmangebot und freier Zeit zur eigenen Gestaltung. „Ferien an Land“ im Valle Gran Rey kombiniert mit erlebnisreichen Bootsausfahrten aufs Meer: Begegnungen mit wilden, frei lebenden Delfinen und Walen, das Meer selbst genießen und die Schönheit dieser Insel entdecken. Mit einem traditionellen Fischerboot fahren Sie raus auf's Meer.

La Gomera: Ozeanische Wochen Klassik

Spanien - Eselwandern im mittelalterlichen Kastilien

Mittelalterliche Städte und Dörfer wie Segovia oder Pedraza zeugen auch heute noch von der bewegenden Geschichte des mittelalterlichen Königreiches Kastilien. Diese Eselwanderung birgt viele historische und kulturelle Höhepunkte, lässt aber auch viel Zeit zum Entspannen und Genießen.

Spanien - Eselwandern im mittelalterlichen Kastilien

Mit dem Esel auf dem baskischen Jakobsweg

Der Jakobsweg ist wohl Spaniens berühmtester Pilgerweg. Wenige wissen, dass es in Spanien unzählige Varianten des Jakobsweges gibt. Zwei der Varianten führen durch das Baskenland, der Camino del Norte (an der Nordküste entlang) und der Camino del Interior. Auf letzterem erfolgt diese Wanderung. Es ist eine kaum bekannte Variante des Jakobsweges, trotzdem landschaftlich sehr schön und kulturell voller Sehenswürdigkeiten.
Bevor die Pilgerscharen anfingen, nach Santiago zu pilgern, existierte dieser Weg bereits. Er wurde schon von den Römern angelegt.

Mit dem Esel auf dem baskischen Jakobsweg

La Gomera/Teneriffa - Ocean Party - Segelreise

Eine Woche um: Urlaub zu machen, wilde, frei lebende Delfine und Wale zu treffen, Natur pur und das weite, blaue Meer erleben, segeln, schwimmen, baden, schnorcheln, in freundschaftlicher Atmosphäre mit den Menschen an Bord das Leben in vollen Zügen genießen.

La Gomera/Teneriffa - Ocean Party - Segelreise