Pakistan

Alle Pakistan-Reisen

Pakistan - Großes Karakorumtrekking Concordia & K2

25 Tage Trekkingrundreise

Diese Trekkingreise der Superlative lässt Sie fünf 8000er und die kühnen Granitgipfel des Karakorum aus nächster Nähe erleben und ist eine anspruchsvolle Traumreise in die spektakulärste Hochgebirgslandschaft der Erde! Wandern Sie zwei Wochen lang auf einer landschaftlich einmaligen Trekkingroute zum berühmten Concordiaplatz im Herzen des Karakorumgebirges. Vorbei am K2, dem Broad Peak und den kühnen Trango-Türmen geht es über den Baltorogletscher bis zum Gasherbrum-Basislager. Nirgendwo sonst auf der Welt gibt es solch eine Dichte von Gipfeln und Gebirgsketten über sechs-, sieben und achttausend Metern Höhe, nicht einmal im Himalaya! Der Rückweg der anspruchsvollen Rundtour führt über den 5650 m hohen vergletscherten Gondogoro-Pass – eine echte Herausforderung!

Pakistan - Großes Karakorumtrekking Concordia & K2

Pakistan - Concordia / K2 Trekking rund um den Masherbrum

* 15-tägiges Trekking zum Concordia-Platz und zum Basislager des K2
* Spektakuläre Ausblicke auf K2, Broad Peak und Gasherbrum-Gruppe
* Über den Gondokhoro-Pass (5.650 m) nach Hushe
* Gipfelmöglichkeit Gondokhor-Peak (5.650 m)
* Fünf 8.000er und bizarre Granitgipfel des Karakorum
* Entlang des Indus über den Karakorum Highway in den Norden Pakistans

Pakistan - Concordia / K2 Trekking rund um den Masherbrum

Entlang der antiken Seidenstraße von China nach Pakistan

* Kulturelle Höhepunkte in Peking, Xian, Dunhuang und Turfan
* Kashgar: Altstadt mit Moscheen und buntem Markttreiben
* Karakorum Highway und Khunjerab-Pass (4.690 m)
* Wanderungen am Muztagh Ata und am Nanga Parbat
* Im Land der legendären Hunzukutz
* Landschaftliche Vielfalt und kulturelle Kostbarkeiten

Entlang der antiken Seidenstraße von China nach Pakistan

Pakistan - Pakistan - Wanderungen an beiden Seiten des Nanga Parbat

Von Islamabad aus fahren Sie durch das Indus-Tal auf dem Karakorum Highway in den Norden Pakistans und besuchen die Bergdörfer im Hunza-Tal. Eine abenteuerliche, spektakuläre Fahrt durch das Astore-Tal bringt Sie nach Tarshing. Im Rupal-Tal können Sie einen technisch einfachen Vorgipfel auf dem Rupal-Kamm (4.300 m bis 5.100 m) besteigen. Dorthin lockt der herrliche Ausblick auf die Südwand des gewaltigen 8.000ers. Nächstes Ziel ist die Nordseite des Nanga Parbat: Mit Jeeps geht es bis Tato und zu Fuß hinauf zur Märchenwiese (3.250 m). Diese schöne Hochalm liegt direkt unterhalb der Nordwand des Eisriesen. Entlang des Raikhot-Gletschers wandern Sie zum Basislager der Expedition von 1934. Eine weitere Bergtour führt Sie zum Aussichtspunkt Susrabush. Weit reicht der Blick auf den langen Gletscher, den mächtigen Nanga Parbat sowie auf zahlreiche Eisberge rundum.
In Pakistan gibt es die größte Ansammlung von über 7.000 m hohen Bergen. Fünf Gipfel sind sogar über 8.000 m hoch, einer davon ist der Nanga Parbat (8.125 m). Für zahlreiche Bergsteiger, u.a. Hermann Buhl, Alfred Drexel, Willo Welzenbach und Reinhold Messner stellte dieser Berg eine der größten Herausforderungen dar.
Mit dieser Reise bieten wir die Möglichkeit, den Nanga Parbat und seine großartige Berg- und Gletscherwelt sowohl von Süden als auch von Norden kennenzulernen.
Von Islamabad aus fahren Sie durch das Industal auf dem Karakorum-Highway in den hohen Norden Pakistans. Zu Beginn besuchen wir die Bergdörfer im Hunzatal. Es folgt eine abenteuerliche, doch spektakuläre Fahrt durch das Astore-Tal nach Tarshing. Im Rupal-Tal können Sie einen technisch einfachen Vorgipfel auf dem Rupal-Kamm (4.300 m bis 5.100 m) besteigen. Sie befinden sich direkt gegenüber der Südwand des Nanga Parbat und haben einen herrlichen Ausblick auf den gewaltigen Achttausender.
Nächstes Ziel ist die Nordseite des Nanga Parbat. Von Tato, dem Ausgangspunkt des 3-tägigen Trekkings, geht es zu Fuß hinauf zur Märchenwiese (3.250 m). Diese schöne Hochalm liegt direkt unterhalb der Nordwand des Eisriesen. Ihre Wanderung führt Sie entlang dem Raikhot-Gletscher zum Basislager der Expedition von 1934. Sie unternehmen eine weitere Bergtour zum Aussichtspunkt Susrabush, von dem sich ein weit reichender Blick auf den langen Gletscher, den mächtigen Achttausender sowie auf zahlreiche Eisberge rundum bietet. Erfüllt von Ihrem Reiseerlebnis kehren Sie durch das Industal nach Rawalpindi zurück.

Pakistan - Pakistan - Wanderungen an beiden Seiten des Nanga Parbat

Pakistan - Vom Nanga Parbat in den Karakorum

* Fünftägiges Trekking bei den 7.000ern von Passu und Batura
* Dreitägiges Trekking zum Rakaposhi Basecamp
* Wanderungen zur Märchenwiese mit fantastischen Blicken auf den Nanga Parbat
* Rätselhaftes Hunza-Land mit den Palästen von Altit und Baltit
* Spektakuläre Bergwelt am Kreuzungspunkt von Karakorum und Himalaya
* Über den Karakorum Highway in den Norden Pakistans
* Begegnungen mit dem freundlichen Volk der Hunzukutz

Pakistan - Vom Nanga Parbat in den Karakorum

Karakorum - Hunza - Shimshal: Trekkingperle im Norden Pakistans

* 8-tägiges Trekking über den 4.755 m hohen Shimshal-Pass
* Genusswandern auf einsamen Pfaden in beeindruckender Hochgebirgslandschaft
* Begegnungen mit Shimshali-Bauern mit ihren Yakherden
* Rätselhaftes Hunza-Land mit den Palästen von Altit und Baltit
* Spektakuläre Bergwelt im Herzen desKarakorumgebirges
* Über den Karakorum Highway in den Norden Pakistans
* Begegnungen mit dem freundlichen Volk der Hunzukutz
Diese Reise führt Sie in die unbekannte Gebirgslandschaft Nordpakistans - ein Gipfelmeer, aus dem zahlreiche Sieben- und Achttausender emporragen! Beim ausgedehnten Trekking in der Region Shimshal wandern Sie ins chinesische Grenzgebiet zum legendären Shimshal-Pass. Über ihn querte der Brite Francis Younghusband bei einer Expedition aus China 1887 erstmals den Karakorum und kam nach Hunza, um den Herrscher in Baltit aufzusuchen. Die Route verläuft im zentralen Karakorum, Sie wandern parallel zum Karakorum-Hauptkamm mit seinen imposanten Bergen. Unterwegs treffen Sie auf Shimshali-Bauern, die dort oben im Sommer mit großen Yakherden leben. Der Shimshal-Pass selbst liegt auf einer Hochebene mit zwei kristallklaren Seen, übersät mit Blumen und umrahmt von steilen, meist unbestiegenen Gipfeln.
Diese Reise führt Sie in die unbekannte Gebirgslandschaft Nordpakistans - ein Gipfelmeer, aus dem zahlreiche Sieben- und Achttausender emporragen! Beim ausgedehnten Trekking in der Region Shimshal wandern Sie ins chinesische Grenzgebiet zum legendären Shimshal-Pass. Über ihn querte der Brite Francis Younghusband bei einer Expedition aus China 1887 erstmals den Karakorum und kam nach Hunza, um den Herrscher in Baltit aufzusuchen. Die Route verläuft im zentralen Karakorum, Sie wandern parallel zum Karakorum-Hauptkamm mit seinen imposanten Bergen. Unterwegs treffen Sie auf Shimshali-Bauern, die dort oben im Sommer mit großen Yakherden leben. Der Shimshal-Pass selbst liegt auf einer Hochebene mit zwei kristallklaren Seen, übersät mit Blumen und umrahmt von steilen, meist unbestiegenen Gipfeln.

Karakorum - Hunza - Shimshal: Trekkingperle im Norden Pakistans