Indien

Alle Indien-Reisen

Grosse Rajasthan-Rundreise

Delhi - Mandawa - Bikaner - Khimsar - Jaisalmer - Jodhpur - Udaipur - Pushkar - Jaipur - Agra

Rajasthan verkörpert das romantische, das märchenhafte Indien schlechthin. Hier befinden sich einige der wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Landes, hier schlägt das Herz des indischen Kulturexports, den wir heute in allen Ländern dieser Erde vorfinden. Hier herrschten einst die Rajputen, die Maharajas des heutigen Bundesstaates Rajasthan, die über bemerkenswerte Macht und schier unendliche Reichtümer verfügten.

Grosse Rajasthan-Rundreise

Nordinien - Wandern und Kultur

Vom Himalaya nach Rajasthan

Diese Reise führt uns in die einsame Bergwelt des Garhwal Himalayas. An der Grenze zu Tibet und Nepal unternehmen wir Wanderungen und lernen den Alltag und die einfache Lebensweise dieser außerordentlich freundlichen Menschen kennen. Während unserer 3-tägigen Wandertour übernehmen Mulis den Gepäcktransport und wir genießen einmalige Ausblicke auf das Himalaya Massiv und auf die Bergriesen Mt. Nandadevi (7.916 m) und Mt. Trishul (7.120 m). Durch Rhododendron- und Silbereichenwälder gelangen wir zu einsamen Berggebieten und treffen nur auf ein paar Hirten, die Ihr Vieh zum Grasen auf diese Bergwiesen führen.

Nordinien - Wandern und Kultur

Indien - Klassische Ladakh-Rundreise (mit Kaschmir)

Ladakh begeistert mit einer grandiosen Hochgebirgslandschaft, den ladakhischen Klöstern und den Gompas, die häufig auf bizarr erscheinende Weise in gewaltige Bergflanken hineingebaut worden sind. Die Geschichte Ladakhs ist eng an die Geschichte Tibets geknüpft, die der ganzen Himalaya-Region ihre historische- und auch heutige kulturelle Prägung verleiht. Die Ursprünge des tibetischen Buddhismus sind hier noch lebendig und in der Vielzahl der immer noch bewirtschafteten Klöster sichtbar.

Indien - Klassische Ladakh-Rundreise (mit Kaschmir)

Höhepunkte Südindiens

Madras - Mahabalipuram - Kanchipuram - Tanjore - Tiruchirapalli - Madurai - Lake Periyar - uvm

Immer mehr rückt Südindien als regionales Spezial-Reiseziel innerhalb des weiten Indischen Subkontinents in das Interesse von Indien-Freunden und solchen, die es werden wollen. Die Verdienste und Trophäen des Nordens - Schmelztiegel von Völkern, Kulturen und Einflüssen verschiedener Provinienz - scheinen manchmal die Attraktionen des Südens zu überschatten. Südindien suggeriert, wenn man es noch nicht besucht hat, eine Homogenität, eine größere Ursprünglichkeit, eine wohltuende und deshalb vom Besucher bewusst gesuchte "Zurückgebliebenheit". Was vor allem in Südindien begeistert, sind die Natur-Habitats, die Dominanz einer in Vegetation eingebetteten Ruralität, bedingt durch die Zugehörigkeit zum Tropengürtel. Diese Rundreise ist geeignet, Südindien möglichst komplex, d.h. umfassend und tiefgründig zu erleben.

Höhepunkte Südindiens

Indien - Zauberhafter Süden - Tamil Nadu, Kerala und Karnataka - 22 Tage

* Tempelstädte der tamilischen Hochkultur in Südindien
* Hausbootfahrt in den Backwaters mit 1 Übernachtung
* grandiose Berglandschaften der Western-Ghats
* Relaxen an Traumstränden im Süden von Indien
* Naturerlebnis im Periyar Nationalpark
* Elefanten hautnah erleben
Eine Bilderbuchreise durch das tropische Südindien mit seinen schönen Landschaften und einzigartigen Tempelstädten. Hier, wo Indien noch am „indischsten“ ist, haben Moslems und Moguln-Herrscher des Nordens nie wirklich Einfluss gewinnen können. Auch die britische Kolonialherrschaft hat hier weit weniger Spuren hinterlassen. Eine Reise durch Tamil Nadu ist immer auch eine Reise auf den Spuren der tamilischen Hochkultur und durch die vielfältige Landschaft von God’s Own Country - Kerala. Herrliche Berglandschaften, endlose Teeplantagen, pittoreske Hillstations, artenreiche Tierschutzgebiete und die „Backwaters“ erwarten den begeisterten Reisenden ebenso wie endlose, palmengesäumte Traumstrände am Arabischen Meer.

Indien - Zauberhafter Süden - Tamil Nadu, Kerala und Karnataka - 22 Tage

Indien - Die Bergwelt Ladakhs: Dem Himmel so nah!

Ein Himalayatraum wird wahr! Vor dem Hintergrund der schneebedeckten Achttausender erleben wir Jahrhunderte alte Bergklöster und blau schimmernde Hochgebirgsseen. Schöne Wanderungen führen an reißenden Gebirgsbächen und stillen Seeufern entlang und hinauf zu den schönsten Klosterburgen Ladakhs: Hemis, Alchi und Lamayuru – buddhistische Klosterarchitektur in höchster Vollendung. Neugierige Mönche begegnen uns in Tempeln und Lehrstuben. Alte Bauersfrauen tragen noch den traditionellen Perak, ein schwerer Kopfschmuck reich mit Türkisen und Korallen besetzt. Allmorgendlich ertönen die Hörner und Trommeln zum Morgengebet und vermischen sich langsam mit dem fröhlichen Lachen und Schwatzen der Novizen. Zu Gast bei den Ladakhis im Dorf sitzen wir gemeinsam in der traditionellen Küche um die Feuerstelle und probieren den für europäische Gaumen etwas gewöhnungsbedürftigen Yakbuttertee sowie heimischen Wein. Gemeinsam mit einem Mönch verbringen wir einen ganzen Tag in den Klöstern um Leh – und der beginnt früh! Schon vor Sonnenaufgang startet die morgendliche Meditation im Kloster Tikse sowie erste Rituale und Zeremonien in der Versammlungshalle. Der Besuch bei einem Laien-Orakel sowie eine Einführung in die tibetische Medizin und in die uralte Vipassana-Meditation bieten vielfältige Einblicke in die indische Kultur. Auch das kleine Dorf Hunder im Nubra-Talmit seinen beeindruckenden Sanddünensteht auf unserem Programm.

Indien - Die Bergwelt Ladakhs: Dem Himmel so nah!

Indien - Ladakh: Trekking zum Mentok Kangri

* 14-tägiges anpruchsvolles Trekking im Changtang, östliches Ladakh
* Besteigung des Mentok Kangri I und II (6.250 m und 6.210 m)
* Akklimatisierungsaufenthalt mit Besichtigungen in Leh
* Zu den türkis leuchtenden Seen: Tso Kar und Tso Morari
* Vom Gipfel des Mentok Kangri Blick auf das Grenzgebiet zu Tibet
* Nomadenleben im Changtang-Gebiet
* Internationale Gruppe und Englisch sprechende Reiseleitung
Im Osten Ladakhs – nahe der Grenze zu Tibet – leuchten in der Hochebene von Changtang sandfarbene Berge mit ihren schneebedeckten Gipfeln und wunderschöne türkisblaue Seen wie der Tso Kar und der Tso Morari. Im Sommer führen die Nomaden ihre Herden hierher, ab und zu lassen sich auch seltenere Tiere wie Wölfe und Wildesel dort blicken. Nach einer Woche Trekking sind Sie gut eingelaufen und von den Pässen eröffnet sich endlich der Blick auf den Mentok Kangri mit seinen zwei Gipfeln – mitten im schneebedeckten Massiv an der Ostseite des Tso Morari. Vom Basislager führt Ihre Route jeweils an einem langen Tag zu den beiden Gipfeln. Technisch ist die Besteigung nicht schwierig, dennoch ist es eine Herausforderung für konditionell starke und abenteuerlustige Trekker. Eine wunderschöne Kombination aus Trekking und Gipfelbesteigung im indischen Himalaya!
Im Osten Ladakhs – nahe der Grenze zu Tibet – liegt die eher selten besuchte Hochebene von Changtang. In der sandfarbenen Berg- und Felslandschaft mit ihren schneebedeckten Gipfeln leuchten wunderschöne türkisblaue Seen wie der Tso Kar und der Tso Morari. Nachdem Sie in Leh einige Tage verbracht haben, um sich an die ungewohnte Höhe anzupassen, machen Sie sich auf den Weg ins Herz dieser entlegenen Region. Im Sommer führen die Nomaden ihre Herden hierher, ab und zu lassen sich auch seltenere Tiere wie Wölfe und Wildesel dort blicken. Nach einer Woche Trekking sind Sie gut eingelaufen und von den Pässen eröffnet sich endlich der Blick auf den Lungser Kangri (6.666 m) und den Nachbarberg Chamser Kangri (6.611 m) – die höchsten Gipfel des schneebedeckten Massivs an der Ostseite des Tso Morari. Vom Basislager oberhalb des Sees führt die Route über ein Hochlager an einem langen Tag zum Gipfel. Technisch ist die Besteigung nicht schwierig, dennoch ist es eine Herausforderung für konditionell starke und abenteuerlustige Trekker. Eine wunderschöne Kombination aus Trekking und Gipfelbesteigung im indischen Himalaya!

Indien - Ladakh: Trekking zum Mentok Kangri

Nordindien: Kangra - Kulu

Delhi – Amritsar – Dalhousie – Chamba – Dharamsala – Mandi – Rewalsar – Manali – Shimla

Das indische Himachal Pradesh, der Himalaya-Staat, einst Teil des historischen Punjab – und einer der “Fünf Flüsse“, der Sutlej, fließt mitten durch diesen Staat – zeigt alle Abstufungen der Transitionsfolge von den flachen Flussebenen des Nordens bis zu den Bergriesen des Himalaya. Für Besucher ein ganz besonders angenehmer, begeisternder Teil Indiens. Einzigartige Landschaftspanoramen, idyllische Bergstädtchen, Tempel als Ziel von Pilgerscharen, als besonderes Höhepunkt der Goldene Tempel der Sikhs in Amritsar. In den Bergen ein angenehmes Klima. Wer Indien ausführlicher besuchen möchte, darf dieses Ziel im Norden des Landes, in den Bergen, keinesfalls auslassen.

Nordindien: Kangra - Kulu

Indien - Im Tal von Spiti

aktive Privatreise im Himalaya

Spiti besitzt eine traumhafte Mischung aus reichem kulturellen Erbe und Naturschönheiten. Auf dieser Tour werden wir Teile Spitis auf Wanderungen erleben. Wir erhalten einen Einblick in das traditionelle Leben, in ihre Wohnungen, in die Landwirtschaft und in ihre Küche.
Wir erkunden auch die Lebensräume einiger seltener Tiere wie z. B. des Schneeleoparden, des tibetischen Wolfes oder des Blauschafs.
Die Wanderungen führen entlang alpinen Weideland und durch Dörfer mit über tausend Jahre alten Tempeln. Die Nähe zu Tibet ist allgegenwärtig.

Indien - Im Tal von Spiti

Indien - Ladakh: Markha- Trek mit Besteigung des Stok Kangri

Wüstenähnliche Berglandschaften mit Gletschern und grünen Tälern – das ist Ladakh. An den Hängen kleben die Klöster wie Vogelnester. Ein meist tiefblauer Himmel und die klare Luft vermitteln ein Gefühl unendlicher Weite. Kultur pur ist Ihr Einstieg in das buddhistisch geprägte Land - nach dem Besuch der bedeutendsten Klöster in der Umgebung von Leh geht's per Jeep ein Stück ins Tal des Zanskar-Flusses hinein, und in Chilling beginnt dann Ihre Trekkingtour über Skiu ins Markha-Tal. Weiter zur Nimaling-Hochebene, spektakulär von 6000ern flankiert. Nach der Überquerung des 5.200 m hohen Kongmaru La gelangen Sie ins Matselang-Tal. Der Höhepunkt des Trekkings: die Besteigung des Stok Kangri (6.121 m) - aber nur, wenn Sie möchten. Bei guter Fernsicht können Sie am Horizont sogar den Gipfel des K2 im Karakorum erkennen. Da kommt wahres Himalaya-Feeling auf!

Indien - Ladakh: Markha- Trek mit Besteigung des Stok Kangri

Indien - Sikkim Trekking Trail

aktive Privatreise im Lande des Tees

Land der mystischen Berge, der buddhistischen Traditionen und der Legenden.
Es ist aber auch eines der ökologisch empfindlichsten Gebiete der Erde. Der Staat ist reich bewaldet und besitzt zahlreiche hohe Berge.
Auf dieser Reise erkunden wir diesen Bundesstaat ausführlich und aktiv. Mehrtägige Wanderungen wechseln sich mit Besichtigungen ab.

Indien - Sikkim Trekking Trail

Ost-Indien: Stammesgebiete in Orissa und Chhattisgarh

Bhubaneshwar -Puri -Gopalpur -Rayagada -Jeypore -Jagdalpur -Kanker -Bhoramdeo -Raipur -Delhi

Was kann man Indien-Liebhabern bieten, die die berühmten Stätten im Norden und Süden des Landes bereits kennen, die vielleicht den einen oder anderen Teil Indiens abseits der „touristischen Heerstraßen“ bereits besucht haben, jedoch noch immer nicht von ihrem „Indien-Fieber“ kuriert sind? Die immer noch einmal in das Land der Tempel, der einzigartigen Landschaften, der faszinierenden Menschen und verschwenderischen Farben zurückkehren möchten? Diese Reise in die Stammesgebiete Ostindiens ist eine Reise für „Fortgeschrittene“, für Indien-Enthusiasten. Aus dem riesigen, kontinentgroßen Land haben wir ein ganz kleines Stück ausgewählt, das wir aber mit Bedacht und intensiv bereisen wollen.

Ost-Indien: Stammesgebiete in Orissa und Chhattisgarh

Indien - Backwaters und Wildtierreservate

Kerala ist nach Rajasthan wohl Indiens zweitbeliebtestes Ziel. Und das zu Recht. Im Westen liegt das Meer, im Osten die Berge der Western Ghats und mittendrin die berühmten Backwaters, ein verzweigtes Wasserstraßennetz. Auf dieser Tour erhalten Sie einen Eindruck des Hochlands, der Flüsse, Backwaters und Strände. Sie erhalten einen Einblick in das unbekanntere Kerala, den kulturellen Reichtum des Flusses Nila, Wälder, das alte Erbe einer Insel und die berühmten Backwaters von Kerala. Die Auswahl der Unterkünfte ist ebenso vielfältig wie das Programm.

Indien - Backwaters und Wildtierreservate

Indien - Klassisches Rajasthan

Privatreise durch das klassische Rajasthan

Die Anziehungskraft Rajasthans ist geprägt durch sein kulturelles Erbe, seine Sanddünen, seine grünen Wälder und seine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt. Rajasthan wird daher auch oft als großes Open-Air Museum bezeichnet. Erleben sie zahlreiche Abenteuer und die Schönheit der Tierwelt: Pferde, Kamele und Elefanten, um nur einige zu nennen. Erkunden Sie handgeschnitzte Tempel, die für Rajasthan typischen Paläste, die beeindruckende Architektur und majestätische Festungen. Erleben Sie bei dieser Reise aber auch das ländliche Rajasthan - das Dorfleben, die Religion und vor allem Menschen. Erleben Sie ein Land voller Extreme und Abenteuer.

Indien - Klassisches Rajasthan

Indien - West Bengalen

Privatreise durch den östlichen Himalaya

Auf dieser Tour erkunden wir pittoreske, abgelegene Dörfer im Himalaya. Wir besichtigen Teeplantagen und erhalten auch einen interessanten Einblick in das Leben der Einheimischen, indem wir in Homestays übernachten und an ihrem Leben teilnehmen.
Am Ende der Reise verbringen wir noch zwei Tage im Sunderbans Nationalpark, wo wir auf Tiger oder Krokodile hoffen können. Wir erkunden den Nationalpark zu Fuß oder per Boot.

Indien - West Bengalen

In das Tal von Spiti

Spiti besitzt eine traumhafte Mischung aus reichem kulturellem Erbe und Naturschönheiten. Auf dieser Tour werden Sie Teile Spitis auf Wanderungen erleben. Sie erhalten einen Einblick in das traditionelle Leben, in ihre Wohnungen, in die Landwirtschaft und in ihre Küche. Sie erkunden auch die Lebensräume einiger seltener Tiere wie z. B. des Schneeleoparden, des tibetischen Wolfes oder des Blauschafs. Die Wanderungen führen entlang alpinen Weidelandes und durch Dörfer mit über tausend Jahre alten Tempeln. Die Nähe zu Tibet ist allgegenwärtig.

In das Tal von Spiti

Indien - Rajasthan mit Varanasi

Varanasi
Tempelkomplex Khajuraho
Panna Nationalpark
Ranthambore Nationalpark

Indien - Rajasthan mit Varanasi

Volksstämme Odishas

Erleben Sie Odisha (früher Orissa) auf einer spannenden und lebendigen Reise. Auf dieser Reise durchqueren Sie ländliche Gebiete, fahren durch majestätische Mangroven und bringen in wilde Urwälder ein. Sie besichtigen alte Städten und haben Kontakt zu einheimischen Gemeinschaften, die Adivasi. Sie entdecken einige der ältesten Tempel Indiens, wie in Bhubaneschwar und Konark. Sie besichtigen die Seestadt Puri und fahren auf Asiens größtem Salzwasserlagune und besichtigen alte traditionelle Wochenmärkte der einheimischen Volksstämme.

Volksstämme Odishas

Indus-Kultur in Gujarat

Löwen in Indien? Die gibt es in der Tat. Die einzige asiatische Population des Löwen lebt im Nationalpark Gir, den Sie auf dieser Reise besichtigen. Das ist nicht das einzige Überraschende auf dieser Reise erleben werden. Gujarat wird auch das Juwel Westindiens genannt. Naturkundlich interessant ist auch die Salzwüste Little Rann of Kutch, der auch durch die dort lebenden Volksstämme interessant ist.
Kulturell stechen die Überreste der alten Indus-Kultur hervor, vor allem Champaner. Doch auch die Städte Junagadh und Ahmedabad sowie der Sonnentempel von Modhera wissen zu begeistern.

Indus-Kultur in Gujarat

Indien - Höhepunkte von Nordindien

Eine wunderbare Mischung aus den unterschiedlichsten Highlights
Nordindiens:
Erleben Sie zuerst eine Dschungelsafari im für seine Tiervielfalt weltberühmten
Corbett-Nationalpark, bevor Sie auf einer 4-tägigen Trekkingtour die einsame
Bergwelt des Garhwal-Himalaya genießen.
Einmalige Ausblicke auf die Bergriesen Mt. Nanda Devi (7.916m) und Mt.
Trishul (7.120m), Wanderungen durch dichte Rhododendronwälder und
Übernachtungen an den Ufern wunderschöner Bergseen (Brahmtal).
Weiter geht es zu den Quellflüssen des Ganges in Rishikesh und Haridwar,
der Essenz des Hinduismus. Als weiterer Höhepunkt folgt die Großmogulstadt
Agra, dem Ort, an dem man an nur einem Tag gleich drei
UNESCOWeltkulturerben besuchen kann: das Grabmal Taj Mahal, das Rote
Fort und die Wüstenstadt Fatehpur Sikri. Den krönender Abschluss stellt eine
Safari im Ranthambore Nationalpark und ein Besuch der Hauptstadt
Rajasthans, Jaipur dar.

Indien - Höhepunkte von Nordindien

Garhwal - Kumaon-Rundreise

Delhi - Haridwar - Uttarkashi - Gangotri - Rudraprayag - Badrinath - Joshimath - Ranikhet - Almora

Im nördlichen indischen Staat Uttarakhand befinden sich zwei Regionen des Hoch-Himalaya, die bei Kennern zu den landschaftsschönsten des höchsten Gebirges unserer Erde zählen. Garhwal ist für die Hindus das Land der Götter, Dhev-bumi, voller Legenden, Mythen, Religiosität und Geschichte. Hier entspringen die beiden heiligen Flüsse Ganges und Yamuna. Eine einzigartige dramatische Landschaft mit Schluchten, Wasserfällen, tiefen Tälern, Glazial-Seen, während des Monsuns voller Blütenpracht.

Garhwal - Kumaon-Rundreise

Indien - Kashmir und Ladakh - von Srinagar ins Land der hohen Pässe

* Ladakh "durch die Hintertür": über Land von Srinagar nach Leh
* 3 Übernachtungen auf einem romantischen Hausboot bei Srinagar
* Bootstour zum schwimmenden Markt auf dem Dal-See
* Vom grünen Tiefland hinauf zu kargen Hochgebirgswüsten
* Leichte Tageswanderungen in Ladakh mit Besuch buddhistischer Klöster
* City-Tour zu den Highlights von Delhi

Leise plätschert das Wasser an die Holzwand Ihres Hausboots. Shikaras, die typischen kaschmirischen Ruderboote, gleiten über den stillen Dal-See, während der Muezzin in der Ferne zum Gebet ruft und Sie den Sundowner auf der Veranda genießen – geruhsam und stilvoll beginnt Ihre Reise durch den nördlichsten Norden Indiens. Ein paar Tage später waten Jeeps am Ufer und bringen Sie in zwei Tagesetappen von Kashmir über die Pässe Zoji La (3.530 m) und Fotu La (4.100 m) in eine andere Welt – hinauf nach Ladakh. Die Landschaft ändert sich dramatisch – üppig-grüne Felder weichen allmählich schroffen Felsregionen mit schmalen Oasenbändern an den tief eingeschnittenen Fluss-und Bachläufen. Jahrhundertealte buddhistische Klöster kleben wie Adlerhorste geheimnisvoll an steilen Berghängen. Sie sind angekommen - in Ladakh, einem der letzten „Shangri-las" der Erde …

Indien - Kashmir und Ladakh - von Srinagar ins Land der hohen Pässe

Indien Optimal

Delhi - Agra - Ranthambore - Jaipur - Deogarh - Jodhpur - Mt. Abu - Udaipur - Mumbai - Aurangabad

Zwei Aufenthaltswochen ermöglichen es, die besucherischen Höhepunkte Nord- und Nordwest-Indiens zusammenzufassen. Trotz aller historischen Substanz, trotz aller kulturhistorischen Wunder, erleben wir auch ein Indien der Gegenwart, ein Indien mit seinen heutigen Problemen, mit seinen Menschenagglomerationen, zugleich ein spirituelles, ein archaisches, ein extrem vielfältiges, in jedem Fall ein irritierendes Indien. Diese Tour wird besonders gerne als Erstreise nach Indien gewählt, mit der Absicht, durch Teilnahme an einer späteren Rundreise, z.B. durch Südindien, die Indien-Erlebnisse zu komplettieren.

Indien Optimal

Sikkim - Bhutan

Die beiden Miniatur-Staaten im Ost-Himalaya, das Königreich Bhutan und das zu Indien gehörende Sikkim, haben sich bis heute den Hauch einer romantischen Exklusivität bewahrt. Inmitten einer fantastischen Gebirgskulisse sind Bhutan und Sikkim, nicht nur für Bergfreunde und am Buddhismus Interessierte, Traumziele schlechthin. Sikkim mit fünf Aufenthaltstagen und Bhutan mit neun Aufenthaltstagen werden im Rahmen dieser Kultur-Studienreise umfassend vorgestellt.

Sikkim - Bhutan

Indien - Expedition Satopanth

* Markanter 7.000er im nordindischen Garhwal
* Besuch der Ganges-Quellen, bedeutendes Pilgerziel
* Aufstieg am messerscharfen Nordostgrat – ein Gang über die Himmelsleiter
* In der Nachbarschaft atemberaubende Gipfel wie der Shivling
* Bonus: 1 lokaler Hochträger pro 4 TeilnehmerInnen, aktueller Wetterbericht
Der Garhwal-Himalaya umfasst eine Vielzahl von Naturschönheiten. Hier entspringt der Ganges, der heilige Fluss Indiens.Auf dem kurzem Anmarsch erleben wir die Ehrfurcht der Pilger und die Erhabenheit der Berge, allen voran die des mächtigen Satopanth, den wir von Norden her zu besteigen versuchen. Weiter geniessen wir die Ausblicke in eines der schönsten Gebirgsmassive des Himalaya, das zudem nicht überfrequentiert ist. Die Erstbesteigung des beeindruckenden Berges gelang einer schweizer Expedition um die bekannten Bergsteiger André Roch und Alexander Graven.

Indien - Expedition Satopanth

Indien - Expedition Kamet

* Mit 7.756 m dritthöchster Berg Indiens – ideale Vorbereitung auf 8.000er
* Einsamer Berg, erst kürzlich wieder für ausländische Expeditionen geöffnet
* Spannende Anreise entlang dem Ganges, vorbei an vielen Hindu-Pilgerstätten
* Technisch nicht überaus schwierig mit interessanten Kletterstellen
* Kobler & Partner war eine der ersten Agenturen am Berg in 2009
* Qualitätsbonus: 1 lokaler Hochträger pro 4 TeilnehmerInnen
* aktueller Wetterbericht von Meteotest
Die ersten und letzten Sonnenstrahlen beleuchten die Gipfelkalotte des Kamets so intensiv, dass die Tibeter den Berg "Kang-Med"- Brennender Berg nannten. An der indisch-tibetischen Grenze gelegen wurde der Kamet schon 1931 von einer britischen Expedition erstbegangen, was damals Höhenrekord bedeutete. Es ist nur eine Expedition pro Route zugelassen.

Indien - Expedition Kamet

Indien - Garhwal: Trekking zum Milam Gletscher

* 9-tägiges Trekking zum Milam-Gletscher
* Campen zu Füßen der Nanda Devi East
* Unterwegs in einer der ursprünglichsten Regionen Indiens
* Besuch des Vivekananda Ashram in Shyamlatal
* Vielfalt der Religionen: Besuch eines Sikh-Tempels
* Ausblick auf die 7.000er Trisuli and Hardeol

Indien - Garhwal: Trekking zum Milam Gletscher

Indien - Manali - Leh: Biketour über die höchste Straße der Welt

Auf der höchsten Straße der Welt biken wir durch beeindruckende, alpin anmutende Natur, vorbei an Schluchten, hochalpinen Salzseen und einsamen buddhistischen Klostern und Tempeln über das Himalaya-Massiv bis nach Ladakh. Fünf Pässe gilt es per Rad zu überqueren, bis hinauf auf den höchsten motorisiert befahrbaren Pass der Welt – ein sportlich exotisches Abenteuer und eine der größten Herausforderungen für den ambitionierten Biker. Abgerundet wird die Tour mit einem Besuch des berühmten Taj Mahal am Ende der Reise.

Indien - Manali - Leh: Biketour über die höchste Straße der Welt

Indien - Spiti Panorama-Trekking

* 10 Tage Trekking im Herzen von Spiti
* Fahrt mit der Schmalspurbahn (UNESCO-Weltkulturerbe) nach Shimla
* Ausgewogene Kombination von Wanderungen und Kultur
* Chandertaal: Wanderung zum See der Mondgöttin
* Übernachtungen bei Gastfamilien: Einblick in das Leben der Spiti-Pa
* Besuch der buddhistischen Klöster von Tabo, Dankar und Kye
* Karge Hochgebirgswüste, leuchtende Gletscherseen und schneebedeckte 6.000er

Karge Bergwüsten im scharfen Kontrast zu fruchtbaren Oasen. Leuchtende Schneegipfel, die sich über den Flusstälern erheben. Buddhistische Klöster, die spektakulär aus der Landschaft ragen. Murmelnder Gebetsgesang, begleitet vom Rhythmus der Trommeln und liebenswerte Menschen - das ist Spiti. Jahrzehnte war die Region für Ausländer unzugänglich. Erst Anfang der 90er Jahre öffnete das ehemalige Königreich seine Pforten. Hier liegen mit die ältesten Schätze der tibetischen Kultur. Der Name Spiti bedeutet Platz des Mani und bezieht sich auf das bekannte buddhistische "Om mani padme hum". Mit der Schmalspureisenbahn geht es zunächst in die Berge nach Shimla, wo Sie britisch-indisches Flair erwartet. In Spiti werden Sie mit einem ganz anderen Landschaftsbild konfrontiert: mit Bergwüsten und faszinierenden Felsformationen, die einen reizvollen Gegensatz zu den grünen, mit Schmelzwasser bewässerten Feldern bilden. In Tabo besuchen Sie die vielleicht älteste und schönste Tempelanlage des tibetischen Kulturraums. Während des Trekkings wandern Sie in der Abgeschiedenheit des Hochgebirges. Auf kaum begangenen Pfaden bieten sich immer wieder herrliche Ausblicke. Manali, eine Ihrer letzten Stationen, bildet einen interessanten Kontrast zum ariden Spiti. Die Stadt liegt malerisch im üppig grünen Kulu-Tal. Ein Besuch des berühmten Hadimba-Devi-Tempel rundet Ihre Reise ab.

Indien - Spiti Panorama-Trekking