Entlang der Teestraße

Radtour in Süd-Yunnan

Im südlichen Yunnan kreuzten sich einst wichtige Handelsrouten: von der Provinz-Hauptstadt Kunming aus zogen die Karawanen auf der alten Burmastraße nach Westen, vom Ohrensee aus in die kaiserlichen Hauptstädte des Ostens. Von Tibet im Norden kamen die Pferde dafür und aus dem Süden der Provinz die wichtigste Handelsware: der Tee.
Noch heute wird die Gegend südlich von Kunming von vielen Völkern und Kulturen entlang der alten Karawanenwege geprägt. Und auch die Landschaften sind höchst abwechslungsreich: von Kunming aus geht es zunächst über das Yunnan-Plateau die Burmastraße entlang, bevor wir auf der Teestraße in subtropische Gefilde rollen. Wir radeln an Teefeldern vorbei, an Kaffee- und Bananenplantagen entlang. Die Radtour endet in Jinghong, Hauptstadt der autonomen Region Xishuangbanna.

Reiseverlauf

1. Tag Anreise aus Deutschland

Individuelle Anreise nach Kunming.

2. Tag Stadt des ewigen Frühlings

Nach Ankunft in Kunming am Nachmittag Transfer zum Hotel und Abendbummel durch die Stadt.

3. Tag Kunming

Auf unserem ganztägigen Spaziergang durch die Hauptstadt der Provinz Yunnan besichtigen wir den Yuantong-Tempel, machen im Cuihu-Park die Bekanntschaft mit der chinesischen Teehauskultur und schlendern durch die Altstadt.

4. Tag Einradeln nach Anning

Wir schwingen uns auf die Räder und fahren stadtauswärts, am großen Dian-See vorbei, zur Kreisstadt Anning.
Strecke: ca. 40 km

5 - 7. Tag Auf den Spuren der Salzkarawanen

Es wird ländlich, wir radeln weiter in das Herz der Provinz Yunnan hinein. Über den Ort Lufeng geht es in das alte Salz- und Handelsstädtchen Heijing. Hier verbringen wir einen Tag und schauen uns die historischen Anwesen und Tempel an.
Strecke 5. Tag: ca. 76 km
Strecke 6. Tag: ca. 91 km

8. - 11. Tag Durch das Yi-Gebiet

Die nächsten Tage reisen wir durch ein autonomes Gebiet der Yi-Minderheit. Über den Hauptort der Gegend Chuxiong, Nanhua und Xiangyun mit seiner berühmten Pagode des Shuimu-Tempels erreichen wir schließlich Weishan. Weishan ist eine gemütliche Kleinstadt mit regional typischer Holzarchitektur. Dort zwei Übernachtungen in einem Hotel im traditionellen Stil.
Strecke 8. Tag: ca. 74 km
Strecke 9. Tag: ca. 32 km
Strecke 10. Tag: ca. 114 km
Strecke 11. Tag: ca. 96 km

12. Tag Der Weibaoshan, heiliger daoistischer Berg

Heute unternehmen wir einen Tagesausflug zum Weibaoshan, einem der 14 heiligen daoistischen Berge Chinas. Seine Tempel sind beliebte Wallfahrtsstätten der lokalen Bevölkerung. Auf dem Weg zum Gipfel in 2.600 m Höhe werden wir einige der Tempelanlagen besichtigen.
Tagesausflug

13. Tag Fahrt nach Nanjian

Den Vormittag verbringen wir noch in der Altstadt von Weishan. Am frühen Nachmittag geht die Fahrt beständig leicht bergab nach Nanjian.
Strecke: ca. 42 km

14. Tag Abseits der ausgetretenen Pfade

Nach anspruchsvollen 30 Kilometern fahren wir den Rest des Tages fast nur bergab. Unser Zielort, Jingdong, ist in keinem Reiseführer verzeichnet und liegt im Ursprungstal des Schwarzen Flusses, der bei Hanoi in den Roten Fluss mündet.
Strecke: ca. 107 km
(Wer nicht die ganze Strecke radeln möchte, kann Teile mit dem Begleitfahrzeug zurücklegen.)

15. Tag Im Tal des Schwarzen Flusses

Immer im Tal des Schwarzen Flusses fahren wir auf hügeliger Strecke nach Zhenyuan. Diese Kleinstadt bietet uns eine gute Gelegenheit, einen Blick in das chinesische Alltagsleben zu werfen.
Strecke: ca. 71 km

16.Tag Willkommen im Land des Tees

Die heutige Radetappe führt weiter im Flusstal bis nach De'an.
Strecke: ca. 85 km

17. - 18. Tag Teeplantagen und Urwälder

Durch eine faszinierende Hügellandschaft radeln wir von De'an nach Pu'er, wo der gleichnamige Tee angebaut wird. Am nächsten Tag geht es weiter entlang der Teefelder bis in die Berge. Unterwegs begegnen uns immer wieder Teepflücker. Eine Übernachtung in einem Ressorthotel inmitten der Teeplantagen.
Strecke 17. Tag: ca. 104 km
Strecke 18. Tag: ca. 28 km

19. Tag Fahrt nach Xishuangbanna

Wir radeln weiter durch dicht bewaldetes Gebiet bis in das Naturschutzgebiet Sanchahe. Damit erreichen wir auch Xishuangbanna, das "chinesische Thailand“. Zuckerrohrplantagen und Reisfelder säumen die Strecke.
Strecke: ca. 110 km

20. - 21. Tag Sanchahe nach Jinghong

Morgens verlassen wir Sanchahe und radeln durch wunderschöne tropische Landschaft in die kleine Mekong-Metropole Jinghong. Die Stadt lockt mit Parks, Cafés und Einkaufsmöglichkeiten. So können wir die Reise am letzten Tag gemütlich ausklingen lassen.
Strecke 20. Tag: ca. 43 km

22. Tag Abschied von China

Flug nach Kunming. Von dort individuelle Abreise.

23. Tag Zurück in Deutschland

Ankunft in Deutschland.

Generelle Hinweise

Klima

Im Februar liegen die Temperaturen tagsüber zwischen 20 und 25 Grad, abends kann es noch recht frisch werden. Dafür ist kaum mit Regen zu rechnen. Im Juli und August herrschen sommerliche Temperaturen um die 25 bis 30 Grad mit erhöhter Regenwahrscheinlichkeit. September/Oktober ist die ideale Reisezeit für die Region mit angenehmen Temperaturen und wenig Niederschlag.

Konditionelle Anforderungen

Unsere Radtouren sind für Leute geeignet, die über eine mittlere bis gute körperliche Kondition verfügen. Das Streckenprofil verlangt keine sportlichen Höchstleistungen, ist aber für gänzlich untrainierte Radfahrer weniger geeignet. Zu Ihrer Orientierung sind die Touren in drei Kategorien eingeteilt, abhängig von durchschnittlicher Länge und Geländeprofil der Etappen; die Tagesausflüge gelten dabei nicht als Etappen. Die Einteilung erfolgte aus den Aufzeichnungen mittels GPS.

Anspruchsvolles Radeln mit längeren Anstiegen. Streckenlänge im Schnitt um 80 km und um 1.000 Höhenmeter pro Tag.

Visum

Die Visagebühren sind nicht im Reisepreis enthalten. Sie können eine Visumbesorgung über uns buchen. Zur Beantragung des Visums bei den jeweiligen Botschaften benötigen wir bis spätestens vier Wochen vor Reisebeginn den Reisepass im Original, zusammen mit dem ausgefüllten und mit Passbild versehenem Visumantrag. Der Reisepass muss bei Einreise mindestens sechs Monate gültig sein. Den Reisepass erhalten Sie etwa zwei Wochen vor Abreise zusammen mit den restlichen Reiseunterlagen zurück.

BUCHEN / VORMERKEN