Spanien - Route durch die andalusische Kultur

Die maurische Vergangenheit als Schlüssel zum heutigen Andalusien

Die 9-tägige Rundreise führt Sie zu den Höhepunkten der andalusischen Kultur. Sie besichtigen die Festungs- und Palastanlage Alhambra in Granada, die Mosche-Kathedrale Mezquita in Córdoba, die Kathedrale Sevillas mit der Giralda und den spektakulär gelegenen Ort Ronda. Sie nehmen teil an einer exklusiven Führung durch eine Sherry-Bodega bei Jerez de la Frontera, besuchen einen Olivenbauern auf seiner Olivenbaumplantage, begegnen der „Gitano-Kultur“ bei einer Flamenco-Vorführung und lassen die Reise an der Costa del Sol ausklingen.

Reiseverlauf

1. Tag: Málaga – Granada

Nach der Ankunft in Málaga fahren Sie nach Granada. Bei einem gemeinsamen Abendessen erfahren Sie mehr über den genauen Reiseverlauf und lernen den Reiseleiter und die anderen Reiseteilnehmer ein wenig kennen.

140 km. 2 Übernachtungen in Granada.

2. Tag: Granada und die Alhambra

Granada

Am Morgen schlendern Sie gemeinsam durch die verwinkelten Gassen der Altstadt, wobei Ihnen historisch bedeutsame Bauwerke verschiedener Epochen erklärt werden. Heute erwartet Sie außerdem eines der schönsten Beispiele der maurischen Architektur: die Alhambra. Diese Festungs- und Palastanlagen sowie die Sommerresidenz der Sultane von Granada, der Generalife, versetzen Sie zurück in die Zeit des letzten Maurenherrschers Boabdil.

3. Tag: Besuch eines Olivenbauern – Sierra Subbética – Córdoba

Olivenöl

Heute besuchen Sie in der Sierra Subbética einen Olivenölproduzenten. Bei einer „cata de aceite“, einer Olivenölprobe, lernen Sie die qualitativen Beurteilungskriterien des Olivenöls in Theorie und Praxis kennen. Nach dem Mittagessen mit Spezialitäten der Region geht es weiter nach Córdoba, wo Sie noch genügend Zeit haben, die Stadt auf eigene Faust zu erkunden.

190 km. 1 Übernachtung in Córdoba.

Andalusien hinter den Kulissen...
Das native Olivenöl extra von Fermín wurde mehrfach prämiert, u. a. vom FEINSCHMECKER. Es wird ausschließlich mit mechanischen Verfahren gewonnen. Sie gehen mit Fermín durch die Olivenhaine, die schon seit Generationen von seiner Familie bewirtschaftet werden.

4. Tag: Córdoba und die Mezquita – Carmona – Sevilla

Córdoba

Bis in die heutige Zeit wird man in der „Stadt der Kalifen” immer wieder an die Zeit erinnert, in der Juden und Christen hier in Toleranz zusammenlebten. Der beeindruckende Säulenwald der Mezquita und die „Judería“ (das ehemalige Judenviertel) von Córdoba mit seinen verwinkelten Gassen und blumengeschmückten Patios vermitteln bis heute einen Eindruck vom kulturellen Reichtum der Stadt. Auf der Fahrt nach Sevilla besuchen Sie Carmona, eine der ältesten Städte Andalusiens. Diese kleine romantische Stadt, die von Stadtmauern umschlossen ist, birgt zahlreiche Plätze, Kirchen, Klöster und Bauwerke aus fast allen Kunstepochen.

150 km. 2 Übernachtungen in Sevilla.

5. Tag: Sevilla und die Kathedrale mit der Giralda

Sevilla

Den heutigen Tag verbringen Sie in Sevilla. Gemeinsam erkunden Sie die beeindruckenden Monumente der Stadt: den Alcázar, die Burg der Maurenherrscher Sevillas mit ihren märchenhaften Gärten und die Kathedrale, eine der größten Kirchen der Welt, die auf den Fundamenten einer maurischen Moschee erbaut wurde. Vom Turm der Kathedrale, der Giralda, bieten sich wunderschöne Panoramablicke. Nach dem Mittag haben Sie Zeit, um Sevilla auf eigene Faust zu erkunden. Am späten Nachmittag besuchen Sie die „Casa de la Guitarra“, in der der traditionelle Flamenco gepflegt wird. Im Anschluss erleben Sie bei einer professionellen Flamenco-Darbietung in besonderem Ambiente dessen tänzerische Umsetzung.

Andalusien hinter den Kulissen...
Das „Casa de la guitarra“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, den traditionellen Flamenco, den „flamenco puro“, zu bewahren. Sie erhalten zahlreiche Informationen über die Geschichte und die Entwicklung des Flamenco und hören Klangbeispiele verschiedener Flamenco-Gitarren.

6. Tag: Fahrt über Arcos de la Frontera nach Jerez de la Frontera

Sherry-Bodega

Heute geht es zunächst nach Arcos de la Frontera. Der malerische, auf einem Felsen gelegene Ort bietet neben verwinkelten Altstadtgassen und Kirchen hervorragende Ausblicke auf den Río Guadalete und die umgebende Landschaft. Danach fahren Sie weiter nach Jerez de la Frontera, die Hochburg des Sherrys, und besuchen eine traditionelle Sherry-Bodega. Die ersten Zeugnisse der Geschäftstätigkeit der Familie, die im Besitz der Bodega ist, stammen aus dem Jahr 1430. Lernen Sie Jerez bei einem Stadtbummel kennen. Der Abend steht zur freien Verfügung.

100 km. 1 Übernachtung in Jerez de la Frontera.

Andalusien hinter den Kulissen...
Noch heute werden die Weine hier traditionell verarbeitet (Vergärung im Eichenfass). Bei einem Besuch erhalten Sie Einblicke in die Herstellung von Sherry und dürfen ihn bei einer Probe kosten, während Sie sich mit leckeren Tapas wie „jamón“, „queso“, „embutidos“, „chorizos“ und „tortilla“ stärken.

7. Tag: Grazalema – Ronda – Málaga

Auf dem Weg nach Ronda durchqueren Sie die weißen Dörfer und die eindrucksvolle Landschaft des Naturparks Sierra de Grazalema. Die spektakuläre Lage der ländlich-romantischen Stadt Ronda inspirierte schon seit jeher Reisende und Künstler. Die älteste und schönste Stierkampfarena Spaniens sowie fantastische Ausblicke auf die Serranía de Ronda und die fast 100 Meter tiefe Tajo-Schlucht werden auch Sie begeistern. Im Anschluss geht es weiter nach Málaga.

220 km. 2 Übernachtungen in Málaga.

8. Tag: Málaga

Am Morgen erkunden Sie bei einer Stadtführung die Gassen Málagas und genießen von der Alcazaba den Panoramablick auf die Küstenlandschaft und die Stadt. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Nutzen Sie die Zeit, um das Picasso- oder Thyssen-Bornemisza-Museum zu besuchen oder an der Costa del Sol zu entspannen. Den letzten Abend verbringen Sie bei einem gemeinsamen Essen in einem Restaurant mit lokalen Spezialitäten.

9. Tag: Abreise

Nach einem ausgiebigen Frühstück geht es zurück nach Hause.

Generelle Hinweise

Granada (2 Nächte) - ***-Hotel „Monjas del Carmen“, zentral gelegen
Córdoba (1 Nacht) - ****-Hotel „Las Casas de la Judería“, zentral gelegen
Sevilla (2 Nächte) - Boutique Hotel „Casa Sacristia Santa Ana“, zentral gelegen
Jerez de la Frontera (1 Nacht) - ****-Hotel „Villa de Jerez“, zentral gelegen
Málaga (2 Nächte) - ****-Hotel „Molina Lario“, zentral gelegen

Übernachten mit Flair:

Wir legen besonderen Wert auf die Auswahl hochwertiger Unterkünfte. Unser Konzept der kleinen Reisegruppen erlaubt die Wahl besonderer Hotels, die sich meist in spanischer Hand befinden. Regelmäßig überzeugen wir uns persönlich vor Ort von der hohen Qualität dieser Häuser. Malerisch gelegene Landhotels, Klöster und ehemalige Paläste inmitten historischer Stadtkerne bestechen durch ihr Ambiente und den liebevollen Service der Gastgeber.

Mögliche Routenänderungen

Aufgrund lokaler Veranstaltungen wie beispielsweise des MotoGP kann es bei Reisen im April und Mai zu Routen-, bzw. Hoteländerungen an dem Routenpunkt Jerez de la Frontera kommen.

Verpflegung:

Auf unserer Rundreise möchten wir Sie mit der regionalen Küche Andalusiens vertraut machen. Neben einem Frühstück ist entweder ein Mittagessen oder ein Abendessen im Preis enthalten.

Anreise und Transportmittel vor Ort:

Wir fliegen vorzugsweise mit der Fluggesellschaft Lufthansa, Mitglied der Star Alliance, von Frankfurt direkt nach Málaga. Sie können die Reise auf Anfrage auch ohne Flug, mit anderen Flugterminen oder von anderen Abflughäfen buchen, soweit diese verfügbar sind. Für die meist kurzen Fahrten vor Ort haben wir einen kleinen Reisebus angemietet, sowie Busse für die verschiedenen Transfers.
Aus ökologischen Gründen empfehlen wir die Zuganreise nach Frankfurt. Auf Anfrage erhalten Sie bei uns ein Rail&Fly Ticket, das im gesamten Netz der Deutschen Bahn gültig ist. Das Rail&Fly Ticket ist 24 Stunden vor und nach Abflug bzw. Ankunft gültig.

Da jeder Flug zur Klimaerwärmung beiträgt, möchten wir Sie auf die Initiative „atmosfair“ hinweisen. Durch eine freiwillige Zahlung können Sie die Klimaschutzprojekte von „atmosfair“ unterstützen.

BUCHEN / VORMERKEN