Nord-Mexiko: der Kupfer-Canyon

Mexico City - Los Mochis - Topolobampo - El Fuerte - Bahuichivo - Cerocahui - uvm.

Highlights

- Acht Tage durch das nördl. Mexiko
- eine der faszinierendsten und kühnsten Eisenbahnstrecken, durch den Kupfer-Canyon der Sierra Madre Occidental
- mit dem CHEPE durch die Schluchten zwischen Los Mochis am Golf von Kalifornien und Chihuahua am Fusse der Sierra Madre
- kombinierbar mit "Baja California" und "Klassische Mexiko Rundreise"

Die Bahn-Durchquerung der die Barranca del Cobre von der Pazifik-Küste nach Chihuahua (653 Bahn-km) gilt als eines der kaum zu übertreffenden Reiseerlebnisse. Offiziell heißt diese einzigartige Bahnverbindung Q-Linie, etwas verständlicher Chihuahua del Pacífico und wird im Volksmund von den Mexikanern liebevoll CHEPE genannt.

Alle Bezeichungen stehen für eine wichtige Verkehrsader für die Gebirgsbewohner der Region, gleichzeitig eine der schönsten Eisenbahnstrecken der Welt, einem Wunderwerk an Planung und Ingenieurskunst durch ein bis zu 3.000m hohes Gebirge. Die Bahn überwindet auf ihrem Weg von Los Mochis nach Chihuahua einen Höhenunterschied von 2.134m, sie wurde erst 1961 fertiggestellt, nach einer Bauzeit von zwanzig Jahren. Ein dichtes Erlebnis-Programm innerhalb einer Reisewoche: 86 Tunnel, 39 Brücken, die Gebirgsschluchten der Sierra, die bis zu 1.200 m tiefen Canyons, in Chihuahua ein Rückschreiten in der neuen Geschichte Mexikos, als der Revolutionsheld Pancho Villa hier residierte.

Reiseverlauf

TOUR C - 1. Tag: MO Mexico City

Individuelle Ankunft in Eigenregie in Mexiko City. Bei Kombination mit der Klassischen Mexiko Rundreise: Linienflug von Frankfurt oder München über Madrid nach Mexiko City, Ankunft abends. Shuttle-Transfer und eine Übernachtung im Flughafenhotel.

2. Tag: DI Mexiko City - Los Mochis F

Morgens ca. zweistünd. Linienflug nach Los Mochis im Bundesstaat Sinaloa, Transfer zum Hotel im Zentrum von Los Mochis. Nachmittags Zeit für einen Rundgang auf eigene Faust durch den Botanischen Garten, über den Zócalo oder einen Bummel durch den örtlichen Markt.

3. Tag: MI Los Mochis - El Fuerte F

Bootsfahrt durch die Bucht von Topolobampo, malerisch gelegen inmitten von grünen Felseninseln und versteckten Buchten. Wir bewundern die reiche aquatische Tier-, insbesondere Vogelwelt. Mit etwas Glück sehen wir Delphine, Seelöwen, Fregattvögel, Blaufußtölpel und andere Meeresbewohner. Weiterfahrt nach El Fuerte, Spaziergang durch das schöne Kolonialstädtchen, bereits im 16. Jhdt. von den Spaniern gegründet. Balkone verzieren die Fassaden und Portale geben den Blick auf schattige Innenhöfe frei.

4. Tag: DO El Fuerte - Cerocahui FMA

Bahnfahrt mit dem Ferrocarril Chihuahua al Pacífico über den abenteuerlichsten Teil der Strecke. Hinter der längsten Brücke, die den Rio Fuerte überquert, beginnt der steile Anstieg in die Canyonlandschaft, die Ausblicke in den Kupfer-Canyon sind dabei atemberaubend. Am frühen Nachmittag erreichen wir die Station Bahuichivo (Fahrtlänge Bahn ca. vier Stunden). Von der Station Bahuichivo Transfer zu unserem Hotel inmitten der Felslandschaft des Tals von Cerocahui. Möglichkeit zu einer ausgedehnten Wanderung in die Umgebung unseres Hotels oder zu einem Ausritt auf Pferden.

5. Tag: FR Cerocahui - P. Barrancas FMA

Morgens Fahrt zum Aussichtspunkt Cerro Gallegos mit Blick in den bis zu 1.870m tiefen Urique-Canyon. In der Nähe des Aussichtspunktes Besichtigung eines Dorfes der Rarámuri, indianische Bewohner der Region, die hier schon lange vor der Ankunft der spanischen Eroberer lebten. Mittags Transfer nach Bahuichivo, mit dem Zug weiter nach Posada Barrancas (Ca. anderthalb Stunden Bahnfahrt), unser Hotel in unmittelbarer Nähe der Kupferschluchten. Nach dem Bezug der Zimmer Gelegenheit zu einer Wanderung zu verschiedenen Aussichtspunkten, der Canyon hier bis zu 2.400m hoch, mit den umliegenden, bis zu 3.300m hohen Berggipfeln. Insgesamt umfasst der Canyon fünf Hauptschluchten, von denen sich jede einzelne tiefer in das Vulkangestein der Sierra Madre eingräbt als der Grand Canyon des Colorado Rivers in den USA.

6. Tag: SA P. Barrancas - Creel F

Fahrt zu mehreren Aussichtspunkten entlang des Schluchtenrandes, kleine Wanderung entlang des Canyons. Seilbahnfahrt zum Aussichtspunkt im Herz der Kupferschluchten mit Blick auf den Río Urique. Das Seilbahn-System hat eine Länge von 2.750 m und wurde 2010 fertiggestellt. Die Gondel bietet bis zu 60 Passagieren Platz und eröffnet während der Fahrt unglaubliche Aussichten in das Canyonsystem. Wanderwege auf alten Rarámuri-Pfaden, aufregende Zip-Lines mit Höhen bis zu 450 m und Mountain-Bike-Tracks runden das Abenteuer ab. Transfer zur Bahnstation, Zugfahrt Posada Barrancas - Creel (Fahrtzeit ca. zwei Stunden). Kurzer Rundgang durch Creel, eine bunte Mischung aus Werktätigen, Rarámuri-Indianern und Besuchern verschiedener Nationalitäten.

7. Tag: SO Creel - Chihuahua FA

Fahrt von Creel bis zur Mennonitengemeinde Cuahutémoc. Von dort Bahnfahrt (ca. zwei Stunden) nach Chihuahua, einstiges Hauptquartier des mexikanischen Volkshelden Pancho Villa. Stadtrundgang: Kathedrale, bunter Markt, Gouverneurspalast.

8. Tag: MO Chihuahua - Mexiko City F

Rückflug nach Mexico City. Bei Kombination mit Tour A (Klassische Mexiko-Rundreise) Transfer zum Hotel. Abends Zusammentreffen mit den Teilnehmern der Tour A. Ansonsten individuelle Weiterreise.

Generelle Hinweise

Charakteristik / Komfort:

Die achttägige Tour ergibt eine abgerundete Kurzreise für eher "fortgeschrittene" Mexiko-Enthusiasten. Oder für diejenigen, die für sich selber Mexiko "schrittweise" und im Norden anfangend entdecken wollen. Da die Tourtermine planerisch so koordiniert wurden, empfiehlt es sich, diese Tour in Kombination mit der Tour KLASSISCHES MEXIKO zu buchen. Nahezu alle Tourtermine sind auch kombinierbar mit der Tour BAJA CALIFORNIA.

Durchweg ordentliche ***Unterbringung, in Chihuahua sogar ein *****Hotel. Die Bahnfahrt in der Ersten Klasse, doch dauert diese - alle Teilstrecken addiert - nur etwa 14 Stunden. An drei Tagen Vollpension, weil man kaum Alternativen hat, ansonsten Frühstück bzw. Frühstück und Abendessen. Zwischen den jeweiligen Bahn-Etappen immer wieder Gelegenheit zu Besichtigungen und Erkundungen mit der Gruppe.

Visum:

nicht erforderlich

Impfungen:

nicht vorgeschrieben

Flughafensteuer:

inklusive

Hinweis zur Gruppengröße:

Bei Nichterreichen einer ausgeschriebenen Mindestteilnehmerzahl besteht die Möglichkeit, die Reise gegen Aufpreis in einer Kleingruppe durchzuführen; alternativ behalten wir uns den Rücktritt vom Reisevertrag bis spätestens 14 Tage vor Reisebeginn vor, worüber wir Sie unverzüglich informieren. Bereits erfolgte Zahlungen erstatten wir Ihnen dann unverzüglich zurück.

PREISREDUKTION

bei Kombination der Reise mit Baja California (Tour B): - € 100,-

BUCHEN / VORMERKEN