Marokko

Impressionen

Highlights

- Königsstädte, Hoher Atlas und die Straße der Kasbahs in elf Tagen
- Rundreise durch Marokko mit allen Königsstädten und Volubilis
- Eine Übernachtung in einem Kasbah-Hotel am Rand des Dünenmeers der Sahara
- Flüge wahlweise mit Royal Air Maroc oder Iberia

Orientalisches Flair in den Altstädten und ursprüngliche Wüste erleben Sie auf dieser elftägigen Rundreise. Einmal übernachten wir sogar direkt bei den Sanddünen der Sahara unter dem unvergleichlichen Sternenhimmel. Wir spannen den Bogen von den römischen Ausgrabungen in Volubilis bis hin zum heutigen Marktgeschehen am Rande der Wüste, kosten Gazellenhörnchen und Minztee. Wir diskutieren mit Marokkanerinnen über aktuelle Themen: Was hat die Reform des Familienrechts gebracht? Wie stehen sie zur Monarchie? Eselskarren auf den Straßen kreuzen den Weg der BMWs eines jungen Szenepublikums, das sich per iPhone über Facebook verabredet und in den Discos zu Maghreb-Pop tanzt. Marokko ist vieles, nur nicht langweilig!

Reiseverlauf

1. Tag: Willkommen in Marokko!

Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen. Mit Royal Air Maroc fliegen Sie am Nachmittag von Frankfurt oder München direkt nach Casablanca. Sie können aber auch in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, München, Genf oder Zürich eine Maschine der Iberia via Madrid nach Casablanca besteigen. Ankunft am Abend. Wann auch immer Sie am Flughafen der Stadt am Atlantik eintreffen - selbstverständlich werden Sie abgeholt.

2. Tag: Casablanca und Rabat

Am Morgen begrüßt Sie Ihr Studiosus-Reiseleiter zur Stadtrundfahrt. Wir werfen einen Blick auf das Minarett der Moschee Hassan II., das stolze 200 m in den Himmel von Casablanca ragt, und bestaunen auch innen die riesigen Ausmaße der Moschee. Dann geht es zügig auf der Autobahn nach Rabat. 100 km. Elegant und eindrucksvoll empfängt uns die Hauptstadt. Im Mausoleum Mohammeds V. und Hassans II. ruhen die letzten gestrengen Herrscher des Landes. Wie verändert ist die Monarchie sechs Jahre nach dem Arabischen Frühling? Auf einem Spaziergang durch die Kasbah des Oudaias, den befestigten Teil der Altstadt (UNESCO-Welterbe), mischen wir uns unter die Jugend von Rabat.

3. Tag: Meknes und Römerspuren in Volubilis

Sultan Moulay Ismail prägte die Königsstadt Meknes (UNESCO-Welterbe) und verpasste ihr wuchtige Tore und Mauern. Beeindruckend ist das reich dekorierte Stadttor Bab Mansour aus der Zeit des mächtigen Sultans. Ein Spaziergang durch die Medina führt uns zur filigranen Koranhochschule Bou Inania aus dem 14. Jahrhundert. Auf dem Markt berauschen Pyramiden von Oliven, Zitronen, Kreuzkümmel und Minze die Sinne. In Volubilis (UNESCO-Welterbe), der größten römischen Ausgrabung Marokkos, lässt Ihr Studiosus-Reiseleiter die antike Stadt wiederauferstehen. Extra Tour 250 km. Zwei Übernachtungen in Fes.

4. Tag: Die Souks von Fes

Sind wir in einem Märchen aus Tausendundeiner Nacht gelandet? Hinter den Altstadtmauern von Fes wird geschmiedet, gewebt und in Farbbottichen gerührt. Zwischen Werkstätten und winzigen Läden verstecken sich das Mausoleum des Stadtgründers Idriss II., die Kairouana-Moschee und diverse Koranhochschulen. Am Königspalast leuchten uns goldfarbene Tore entgegen. Nach diesem Sinnentaumel lockt der Pool. Vor dem Abendessen in einem kleinen Gästehaus plaudern wir beim Minztee mit Aisha und ihren Freundinnen über die Rolle der Frau in Marokko, König Mohammed VI. und den Weg des Königreichs in die Moderne.

5. Tag: Über den Atlas

Von der Königsstadt Fes schrauben wir uns hinauf in die kühlen Zedernwälder des Mittleren Atlas. Wer Lust auf etwas Bewegung hat, kann beim kurzen Stopp im Wald bei Azrou den Duft der Zedern genießen. Ob sich auch Berberaffen blicken lassen? Über den Col-du-Zad-Pass (2178 m) geht es gen Süden zum Hauptkamm des Hohen Atlas. Kennen Sie die Musikrichtung Rai? Ihr Reiseleiter hat CDs von Khaled und Rachid Taha dabei, die das Lebensgefühl der jungen Marokkaner treffen. Kurz vorm Ziel ein Aha-Erlebnis: das saftige Grün der Oase Tafilalet inmitten von Sand und Staub. Über Nacht bleiben wir heute in Erfoud, dem Tor zur Wüste. 430 km.

6. Tag: Die Dünen der Sahara

Heute ist Wochenmarkt in Rissani! Wir mischen uns unter die Händler, schauen zu, wie diese ihre Schafe und Ziegen anpreisen, und spazieren über den Eselsparkplatz und an den vielen Obst-, Gemüse- und Gewürzständen entlang. Extra Tour Nachmittags geht es mit Geländewagen weiter. Am Erg Chebbi sehen wir Gelb: Die gigantischen Dünen der marokkanischen Sandsahara türmen sich vor uns auf - der perfekte Platz, um das Farbenspiel der Abendsonne zu erleben. Nachts funkelt über uns der unvergleichliche Sternenhimmel der Wüste. 40 km per Bus, 40 km im Geländewagen.

7. Tag: Von Oase zu Oase

Frühaufsteher, aufgepasst! Vor dem Sonnenaufgang wechselt die Wüste minütlich die Farbe, und die meditative Stille ist gut für die Sinne. Nach einem Oasenspaziergang durch Merzouga besuchen wir ein kleines Musikzentrum für afrikanisch-marokkanische Musik. Wir sprechen mit den Musikern über das Leben am Rand der Zivilisation. Dann wenden wir uns den Bergen des Hohen Atlas zu. Der Fluss Todra hat sich tief in den Fels gegraben, fast senkrecht steigen die schroffen Felswände vom Ufer empor - eine wilde, ungezähmte Landschaft! Wasser lässt die Wüste erblühen, und in der Oase Tinerhir reifen Früchte an 200000 Bäumen. Wir übernachten in einem ansprechenden Hotel mit afrikanischem Flair in Boumalne. 290 km.

8. Tag: Die Straße der Kasbahs

Auch der Dadesfluss hat tiefe Schluchten in den Atlas gegraben. Berberburgen inmitten der Bergwelt sorgen für eine märchenhafte Kulisse. Mit Kleinbussen winden wir uns hinauf zum Aussichtspunkt über die Schlucht. Extra Tour Am Nachmittag geht es weiter über den Hauptort der Rosenwasserherstellung, El-Kelaa-M'Gouna, nach Ouarzazate - dem Hollywood der Wüste. 170 km.

9. Tag: Über den Pass Tizi-n-Tichka

Kunstfertige Baumeister stampften die Wehrsiedlung von Ait Benhaddou (UNESCO-Welterbe) aus dem Lehm der Wüste. Der berühmteste Ksar Südmarokkos ist heute eine viel gefragte Filmkulisse. Ein Panorama, das schwindelig macht: Über den Pass Tizi-n-Tichka (2260 m) geht es nach Marrakesch - Königsstadt mit märchenhaftem Flair. 210 km. Zur Einstimmung spazieren wir zum Gauklerplatz Djemaa el-Fna. Hier ist umso mehr Betrieb, je tiefer die Sonne sinkt. Und am Abend? Möchten Sie noch einen Drink nehmen in einem der vielen Cafés? Zwei Übernachtungen in Marrakesch.

10. Tag: Magisches Marrakesch

Auf Entdeckungsreise in Alt-Marrakesch: Das Minarett der Koutoubia-Moschee reckt sich stolze 77 m himmelwärts. Am mächtigen Stadttor Bab Agnaou, in den Saadiergräbern und im Bahia-Palast meißelten und schnitzten einst Generationen kunstfertiger Handwerker. Und dann tauchen wir ein in die farbenprächtige Vielfalt des Souks. Was haben Sie am Nachmittag vor? Jagd nach Mitbringseln? Gewürze, Silberschmuck und Keramik sind perfekt geeignet. Oder zieht es Sie zum Abschluss in den kleinen exotischen Garten von Yves Saint Laurent, den Jardin Majorelle? Beim letzten gemeinsamen Abendessen tauschen wir uns über die beeindruckendsten Momente unserer Reise aus. Ihr Reiseleiter wünscht Ihnen eine gute Heimreise.

11. Tag: Rückflug

Wer mit Royal Air Maroc die Heimreise antritt, wird morgens zum Flughafen gebracht und fliegt über Casablanca nach Frankfurt oder München. Mit Iberia fliegen Sie mittags von Marrakesch nach Madrid mit Anschluss zu den anderen Städten. Und wenn Sie zu den Glücklichen zählen, die noch ein paar Tage am Strand gebucht haben, bringen wir Sie selbstverständlich in Ihr Badehotel.

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den Abreisetermin vom 04.03.2017 zum 14.03.2017. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Generelle Hinweise

Einreisebestimmungen

Deutsche, Schweizer und Österreicher benötigen einen Reisepass, der noch mindestens sechs Monate über das Reiseende hinaus gültig sein muss. Eine Einreise mit dem Personalausweis ist nicht möglich!

Kinder brauchen ein eigenes Reisedokument (Reisepass oder Kinderreisepass), eine Eintragung im Reisepass eines Elternteils ist nicht ausreichend. Besondere Regeln gelten für Kinder, die mit nur einem Elternteil reisen und / oder einen anderen Nachnamen tragen wie die mitreisenden Erziehungsberechtigten. Zudem gelten für Reiseteilnehmer anderer Nationalitäten möglicherweise abweichende Einreisebestimmungen. Erkundigen Sie sich daher bitte im Zweifelsfall bei Ihrem Reiseberater oder beim zuständigen Konsulat.

Reisepapiere und Impfungen

Reisepass erforderlich. Keine Impfungen vorgeschrieben. Bitte informieren Sie sich bei Ihrem Hausarzt.

Alleinreisende

Alleinreisenden bieten wir mit der halbes Doppelzimmer Option die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen.

Weitere Informationen:
Sollte sich bis zwei Monate vor Abreise kein Zimmerpartner anmelden, haben Sie die Wahl, entweder den Zuschlag für ein Einzelzimmer zu bezahlen, die Reise kostenlos umzubuchen oder kostenlos zu stornieren.
In den letzten zwei Monaten vor Abreise können neu eingehende Buchungen von halben Doppelzimmern leider nicht mehr berücksichtigt werden.

Gesund & munter

Das sollten Sie generell sein, wenn Sie eine Reise antreten. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhalten Sie insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Individuelle Verlängerungsmöglichkeiten

Bei dieser Reise haben Sie die Möglichkeit Ihren Aufenthalt vor oder nach dem angegebenen Reiseprogramm noch einige Tage zu verlängern. Hierzu bieten wir Ihnen die nachfolgenden Hotels an. Ihr jeweiliges Wunschhotel, sowie die Dauer des Zusatzaufenthalts können im Rahmen ihrer Reiseanmeldung festgelegt werden.

Bitte beachten Sie, dass die hier genannten Preise nur Richtwerte darstellen, die je nach Saison und Dauer des geplanten Aufenthalts schwanken können. Bezüglich der genauen Kosten Ihrer Reiseverlängerung können wir Sie daher erst im Rahmen Ihrer Reisebestätigung informieren. Diese erhalten Sie wenige Tage nach Ihrer Anmeldung.

Sicherheitsstandard in den marokkanischen Hotels

In Marokko sind die gesetzlichen Anforderungen hinsichtlich der Sicherheit in Hotels deutlich geringer als in Mitteleuropa. Folgende Punkte können vom deutschen Standard abweichen:

- Rauchmelder und Sprinkleranlagen in den Zimmern und Gängen sind nicht immer vorhanden.

- Notfall-, Evakuierungs- und Lagepläne können fehlen.

- Fensterbrüstungen, Treppen- und Balkongeländer sind manchmal niedriger als 90 cm.

- Geländerzwischenräume sind oft größer als gewohnt.

- Unzureichende Beleuchtung der Außenanlagen der Hotels und Zugangswege (Unebenheiten!)

- Mangelhafte Isolierung an Steckdosen, Kabeln und Anschlüssen elektrischer Geräte.

- Fehlende Angabe zur Wassertiefe in den Pools

Wüstenerlebnis in der Kasbah Tombouctou****

Am Sahararand, direkt am Fuße der Sanddünen des Erg Chebbi, befindet sich dieses Hotel im Kasbah-Stil mit Hamam und Pool. Die Zimmer sind landestypisch ausgestattet, mit eigenem Bad und WC. Besonders schön: Sie können sowohl den Sonnenuntergang als auch den Sonnenaufgang in den Dünen der Sandwüste erleben, genauso wie den unvergleichlichen Sternenhimmel.

Wichtiger Hinweis

Es besteht ein Absagevorbehalt bei Nichterreichen der jeweiligen Mindestteilnehmerzahl bis zum 21. Tag vor Reisebeginn.

BUCHEN / VORMERKEN