Naturwunder Islands

Reykjavik - Kaldidalur - Landmannalaugar - Thorsmörk - Skaftafell - Egilsstadir - Myvatn - Tjörnes

Highlights

* Islands kontrastreiche Landschaften und sagenumwobene Kultur
* Wasserfälle und Vulkane, heiße Quellen und Gletscher
* Hochlandroute Kjölur
* Möglichkeit zu Wanderungen, Walbeobachtung, Bootsfahrt auf einer Gletscherlagune und zum Besuch der "Blauen Lagune"

Fast an jeder Ecke, hinter jeder Kurve und jedem Hügel offenbart sich die elementare Wildheit Islands, die uns "Festlandbewohner" so sehr begeistert. Geradezu liebliche Landschaften, sanft geschwungene Hügel, die zum Ende des Sommers hin in einer immer größeren Farbenpracht erstrahlen, durchzogen von kleinen Gehöften und Dörfern, begeisternd die Vogelvielfalt. Dazu erleben wir auf kleinstem Raum den lebendigen Kontrast zwischen Feuer und Eis: weite Gletscherflächen, die einst die schroffe Inseloberfläche schufen, mit tiefen Fjorden und geschliffenen Bergkämmen, sowie brodelnde Energiequellen, deren unterirdische Kraft an vielen Punkten der Insel noch heute zutage tritt. Das Wetter ist besser, als man zunächst denken mag. Der warme Golfstrom sorgt für moderate Temperaturen, im Sommer bei Sonnenschein durchaus bis 25°C, die Luft ist klar und rein. Rasante Wetterwechsel sind typisch und lassen die Insel in den verschiedensten Lichtverhältnissen erstrahlen. Bereits Anfang April herrscht Tages- und Nachtgleiche, ab September steigt wieder die Chance zur Beobachtung des geisterhaften Phänomens des Nordlichts (Aurora Borealis).

Reiseverlauf

1. Tag: DO Anreise - Reykjavik

Flug mit ICELANDAIR ab/bis Frankfurt, München oder Hamburg nach Keflavik. Ankunft und Transfer zum Hotel. Der Abend steht zur freien Verfügung in Islands Hauptstadt Reykjavik.

2. Tag: FR Kaldidalur - Thingvellir FA

Am Morgen Treffen mit der Reiseleitung und Start der Rundreise. Wir starten mit der Fahrt durch den "Walfjord" nach Borgarnes. Von dort geht es zur Deildatunguhver, der ergiebigsten Heißwasserquelle Europas. Nahebei die schönen Lavawasserfälle Hraunfossar und Barnafoss. Über die Hochlandroute Kaldidalur, mit Blick auf den Gletscher Langjökull, zum Thingvellir Nationalpark, Gründungsort des ersten demokratischen Parlaments, zugleich geologisch bemerkenswert. Am See Thingvallavatn entlang fahren wir zu unserer heutigen Unterkunft.

3. Tag: SA Landmannalaugar FMA

Entlang des Gletscherflusses Thjorsa fahren wir heute über eine Schotterpiste und durch kleine Flüsse ins einsame Hochland, zum farbigen Liparitgebirge Landmannalaugar. Möglichkeit zur kleinen Wanderung oder einem Bad in einer heißen Quelle. Rückfahrt entlang der Ausläufer des aktiven Hekla-Vulkans, dem mutmaßlichen Eingangstor zur Hölle.

4. Tag: SO Thorsmörk - Vik FMA

Fahrt zum Urstromtal Thorsmörk, dass eingebettet zwischen den Gletschern Myrdalsjökull und Eyjafjallajökull liegt. Danach geht es an die Südküste zu den beeindruckenden Wasserfällen Seljalandsfoss und Skogarfoss. Das kleine Museum Thorvaldseyri bietet einen spannenden Einblick über den Ausbruch des Vulkans Eyjafjallajökull 2010. Am Gletscher Myrdalsjökull entlang gelangen wir nach Vik.

5. Tag: MO Skaftafell - Höfn FA

Heute fahren wir durch das Lava- und Sandergebiet Eldhraun zum Nationalpark Skaftafell mit dem eindrucksvollen Vatnajökull, Europas größtem Gletscher. Im Nationalpark wandern wir zum Wasserfall Svartifoss. Anschließend geht es durch die Sandwüste Breidamerkursandur bis zur Gletscherlagune Jökulsarlon. Die Bootsfahrt zwischen treibenden Eisbergen ist beeindruckend (inkl.). Übernachtung am Fuße des Gletschers Vatnajökull.

6. Tag: DI Ostfjorde - Egilsstadir FA

Auf schmaler Straße Fahrt entlang der malerischen Ostfjorde, geologisch der älteste Teil Islands, mit Gestein im Alter von 16-20 Millionen Jahren! Vorbei an bunten Fischerdörfern, steilen Fjorden und tiefen Tälern gelangen wir bis nach Egilsstadir, dem Handelszentrum des Ostens.

7. Tag: MI Tjörnes Halbinsel FA

Über die einsame Hochlandroute Mödrudalur gelangen wir ins vulkanaktive Myvatn-Seengebiet. Hier erleben wir den mächtigsten Wasserfall Europas, den Dettifoss im Nationalpark Jökulsargljufur. Wir durchstreifen die Schlucht Asbyrgi und gelangen schließlich nach Husavik auf der Halbinsel Tjörnes. Tagesziel ist die Umgebung der Ortschaft Akureyri, wo wir übernachten.

8. Tag: DO Myvatn FA

Der heutige Tag ist dem Gebiet rund um den See Myvatn gewidmet. Die Vegetation, die Vogelvielfalt und die Lavaformationen dieser Gegend machen Myvatn zu einem Paradies für Naturfreunde. Im Geothermalgebiet von Namaskard, wo Schlammquellen brodeln, zeigt uns die Natur ihre prächtigen Farben. Ein weiterer Höhepunkt des Tages ist der Besuch des Myvatn Naturbades! Hier können wir ein Bad im warmen Geothermalwasser nehmen (Eintritt ca. ISK 4.500,- p.P., vor Ort). Auch ein Zwischenstopp am "Wasserfall der Götter" - dem Godafoss ist eingeplant.

9. Tag: FR Siglufjördur - Varmahlid FA

Über die Fischerdörfer Dalvik und Olafsfjördur und an der Küste entlang geht es heute bis zur Hafenstadt Siglufjördur, dem ehemaligen Zentrum der Heringsfischerei. Ein Besuch im Heringsmuseum ist absolut lohenswert. Weiterfahrt durch den Skagafjord, der für die Pferdezucht bekannt ist, bis nach Varmahlid.

10. Tag: SA Hochlandroute Kjölur FMA

Fahrt über die Hochlandpiste Kjölur zwischen den Gletschern Langjökull und Hofsjökull hindurch. Unterwegs Badegelegenheit in einem natürlichen, warmen Becken. Die Hochlandstrecke endet im Süden am "goldenen" Wasserfall Gullfoss und im Hochtemperaturgebiet Haukadalur, wo sich der mächtige Geysir und sein kleinerer, sehr aktiver Bruder Strokkur befinden.

11. Tag: SO Reykjavik F

Am Vormittag besuchen wir im Farmland des Südens einen typischen Pferdehof, wo wir etwas über das reinrassige Islandpferd lernen. Weiter geht es über die Hochebene Hellisheidi mit Blick auf das Geothermalgebiet beim Berg Hengill nach Reykjavik. Die isländische Hauptstadt erleben wir auf einer orientierenden Stadtrundfahrt. Übernachtung in Reykjavik.

12. Tag: MO Reykjavik F

Der Tag steht in Reykjavik zur freien Verfügung und bietet Gelegenheit zu eigenen Unternehmungen. Empfehlenswert ist eine Walbeobachtungsfahrt ab/bis Hafen (ab € 86,- p.P.) oder der Besuch der Blauen Lagune (Preis auf Anfrage).

13. Tag: DI Rückflug F

Transfer zum Flughafen Keflavik und Rückflug zum gebuchten Heimatflughafen.

Generelle Hinweise

Charakteristik / Komfort:

Auch in unsere kürzeren Reisealternativen haben wir eine der großen Hochlandrouten Islands integriert: die Kjölur-Strecke. Zugleich führt ein Abstecher in das farbenprächtige Liparitgebirge Landmannalaugar und zum Urstromtal Thorsmörk. Wir unternehmen täglich leichte Wanderungen von ein bis zwei Stunden, die Teilnahme ist jedoch keine Pflicht. Da wir nicht nur auf Asphalt sondern auch auf Piste fahren, sind die Busse entsprechend geländegängig. Je nach Gruppengröße erfolgt die Reiseleitung als "Driver/Guide". Die Übernachtungen erfolgen in ordentlichen Hotels, Gästehäusern oder Farmen, in Zimmern mit Dusche/WC. In den ländlichen Teilen teilweise einfache Unterkünfte, jedoch sauber und mit einem Minimum an Komfort. Flüge mit ICELANDAIR von Frankfurt, Hamburg oder München (Bordverpflegung gegen Gebühr). Aufgrund der insgesamt nur kurzen Hochsaison Islands können wir kurzfristige Hotel- und Programmänderungen nicht ausschließen.

Flüge:

Die Reisepreise basieren auf besonderen Veranstaltertarifen der ICELANDAIR und sind vorbehaltlich Verfügbarkeit bei Festbuchung. Ggf. muss mit einem Aufpreis gerechnet werden. Bordverpflegung ist gegen Gebühr erhältlich.

Hinweis zur Gruppengröße:

Bei Nichterreichen einer ausgeschriebenen Mindestteilnehmerzahl besteht die Möglichkeit, die Reise gegen Aufpreis in einer Kleingruppe durchzuführen; alternativ behalten wir uns den Rücktritt vom Reisevertrag bis spätestens 14 Tage vor Reisebeginn vor, worüber wir Sie unverzüglich informieren. Bereits erfolgte Zahlungen erstatten wir Ihnen dann unverzüglich zurück.

Zusätzliche LeistungenPreis in €
innerdt. Bahnanreise (Rail&Fly):€ 94,-

BUCHEN / VORMERKEN