Höhepunkte Vietnams und Kambodschas

Hanoi - Kreuzfahrt Halong-Bucht - Hué - Danang - Hoi An - Saigon - Mekong-Delta - Angkor - Phnom Pen

Highlights

- komfortable Zwei-Wochen-Erlebnisreise durch Vietnam und Kambodscha
- Kreuzfahrt in der Halong-Bucht mit Übernachtung auf dem Schiff
- Begegnung mit Monumenten vergangener Khmer- und Cham-Kulturen
- ideale Ersttour in das "Hinterindien" jenseits von Thailand
- Überbrückung großer Strecken per Flug
- erstklassige Hotels

Die Länderkombination Vietnam und Kambodscha wird am häufigsten nachgefragt. Für viele ist eine Rundreise, die sich allein auf Vietnam beschränkt, vom Zielgebiets-Spektrum her zu eng, obwohl Vietnam in den letzten Jahren eine enorme Steigerung an Besuchergunst erlebt hat. Was liegt näher, als das Nachbarland Kambodscha innerhalb eines zweiwöchigen Rundreisekonzepts mit Vietnam zu kombinieren? Zumal Kambodscha mit dem gigantischen Tempelfeld von Angkor nördlich des Tonle Sap und mit weiteren Relikten für kulturhistorisch Interessierte die absolut allererste Adresse, eines der am höchsten gewichteten Tourziele in ganz Asien, vielleicht sogar weltweit, ist. Die Tourdauer von zwei Wochen ermöglicht verschiedene Verlängerungen in Südostasien. Deshalb sind diese HÖHEPUNKTE eine ideale Ersttour für eine Erkundung des weitläufigen Zielgebiets, das auf unseren alten Atlanten auch als "Indochina" oder "Hinterindien" bezeichnet wird.

Reiseverlauf

1. Tag: SO Hinflug

Mittags Abflug von Frankfurt nonstop mit VIETNAM AIRLINES nach Hanoi.

2. Tag: MO Hanoi A

Morgens Ankunft in Hanoi, der Hauptstadt Vietnams. Transfer zum Hotel. Nachmittags ein Rundgang durch die Altstadt mit ihren schmalen Gassen, zahlreichen Handwerksbetrieben, Garküchen, Kirchen und Tempeln.

3. Tag: DI Hanoi FA

Ganztägiges Besichtigungsprogramm in Hanoi: Ein-Säulen-Pagode, Tempel der Literatur, Ho Chi Minh-Mausoleum (von außen), Hoa Kiem-See mit Ngoc Son Tempel. Anschließend das Völkerkundemuseum und abends eine Aufführung des traditionellen Wasserpuppentheaters.

4. Tag: MI Halong Bay (Kreuzfahrt) FMA

Fahrt ca. 3 Stunden zur Halong-Bucht an der Südchina-See (170 km). Hier Landschaftswunder und Weltkulturerbe mit malerischer Küsten-Szenerie mit Karstkegeln und Inselchen, mit Höhlen und Grotten. Mittags Einschiffung auf unserer komfortablen Dschunke. Beginn der Kreuzfahrt durch die einzigartige Inselwelt. Besuch eines typischen Fischerdorfes mit kleineren Beibooten. Übernachtung in klimatisierten Kabinen.

5. Tag: DO Halong - Hué FM

Vormittags Fortsetzung der Kreuzfahrt mit Stopp und Besichtigung der Tropfsteinhöhle Sung Sot. Mittags Ausschiffung und Fahrt zurück nach Hanoi. Abends Flug nach Mittelvietnam zur alten kaiserlichen Residenzstadt Hué.

6. Tag: FR Hué FA

Ausführliche Besichtigung von Hué und Umgebung: Vorm. die alte Zitadelle mit Kaiserpalast, Verbotene Purpurne Stadt, Halle der Mandarine, die Neun Dynastischen Urnen und Nagamon-Tor. Anschl. Besuch des Dong Ba-Marktes. Nachmittags Bootsfahrt auf dem Huong Giang-Fluss ("Fluss der Wohlgerüche") zur Thien Mu-Pagode, anschließend Besichtigung des Kaisergrabes von Minh Mang.

7. Tag: SA Hoi An FA

Fahrt von Hué nach Danang über den Wolkenmeer-Pass (496 m), hoch über der Südchina-See gelegen. In Danang Besichtigung des Cham-Museums mit einzigartigen Exponaten der versunkenen Kultur. Weiterfahrt nach Hoi An, ein Flusshafen mit sehenswerten Tempeln und Schreinen, das Stadtbild wie seit Jahrhunderten unverändert. Nachmittags ein Rundgang in der malerischen Stadt mit Rikscha-Rundfahrt: Markt, kleiner Hafen, Altstadtgassen, Japanische Brücke und altes Privathaus einer Großfamilie.

8. Tag: SO Hoi An - Saigon FA

Flug von Danang nach Saigon, einst Hauptstadt Süd-Vietnams und heute in seinem weiteren Stadtgebiet Ho-Chi-Minh-City genannt. Besichtigungsprogramm in Saigon: koloniales Viertel mit Wiedervereinigungs-palast, Notre Dame Kathedrale, Zentral-Post, Altes Opernhaus (von außen). Anschließend Cholon-Distrikt mit Binh Tay-Markt, Thien Hau-Pagode der kantonesischen Gemeinde und Ben Thanh-Markt.

9. Tag: MO Mekong-Delta FM

Tagesausflug in das ländliche Süd-Vietnam, durch die breite fruchtbare Flussebene des Mekong. Hier im Mekong-Delta Bootsfahrt durch die vielen Wasserkanäle zu den Mekong-Flussinseln mit ihren Obst- und Gemüsegärten. In Cai Be Erlebnis des Schwimmenden Marktes, ein Gewimmel von Flussbooten mit ihrem farbenfrohen Angebot. Von Cai Be Rückfahrt nach Saigon.

10. Tag: DI Angkor FA

Mittags Flug von Saigon nach Siem Reap, dem Verwaltungsort bei Angkor in Kambodscha. Nachmittags Besichtigung des gewaltigen Angkor Wat, eines der einzigartigsten sakralen Bauwerke der Welt. Hier Erlebnis des Sonnenuntergangs.

11. Tag: MI Angkor FA

Ausführliche Besichtigung des Zentralbezirks von Angkor: u.a. Angkor Thom mit Südtor, der Bayon, die Baphuong-Pyramide, Phimeanakas, Elefanten-Terrasse und Terrasse des Leprakönigs. Nachmittags der Tempelberg Ta Keo, die Tempel Thommanon, Chau Say Tevoda und schließlich Ta Prohm, der teilweise malerisch von Urwaldbäumen überwuchert wird und eine ganz eigene Atmosphäre ausstrahlt. Erlebnis des Sonnenuntergangs am Berg-Tempel Pre Rup.

12. Tag: DO Angkor FA

Vormittags Fahrt zum ca. 20 km entfernten, besonders schönen Banteay Srei-Tempel aus dem 10. Jh. n. Ch. Mit seinen filigranen Reliefs aus rotem Sandstein stellt er ein besonderes Zeugnis der Khmer-Kunst dar. Anschließend Besichtigung des Visnu-Tempels Banteay Samre und nachmittags die Tempel von Prah Khan, Neak Pean und Ta Som.

13. Tag: FR Phnom Penh FA

Vormittags Flug von Siem Reap in die kambodschanische Hauptstadt Phnom Penh. Stadtrundfahrt mit Königspalast und Silber-Pagode, Wat Phnom und schließlich das National-Museum mit Khmer-Exponaten. Nachmittags Besuch von Tuol Sleng, das einstige Foltergefängnis und Vernichtungslager während der Periode unter Pol Pot, heute eine Gedenkstätte und Museum.

14. Tag: SA Phnom Penh - Rückflug F

Morgens Besuch des farbenfohen Zentralmarktes Psah Thmay in Phnom Penh, ein idealer Ort für einen abschließenden Bummel, wo man Kunsthandwerk und Seidenprodukte Kambodschas erstehen kann. Nachmittags Transfer und Flug nach Hanoi (Transit), von wo spätabends der Abflug nonstop nach Frankfurt erfolgt.

15. Tag: SO Ankunft

Morgens Ankunft in Frankfurt.

Generelle Hinweise

Charakteristik / Komfort:

Der erste Tourteil ist eine konzentrierte und recht umfassende Erkundung Vietnams (8 Nächte). Von der Hauptstadt Hanoi aus unternehmen wir einen Abstecher zur landschaftlich idyllischen Halong Bay mit einer komfortablen Kreuzfahrt (Übernachtung in klimatisierten Kabinen). Über die alte Kaiserhauptstadt Hué und Hoi An gelangen wir in den Süden, nach Saigon und an den Mekong. Der zweite Tourteil bietet die Höhepunkte Kambodschas (4 Nächte). Phnom Penh am Mekong, vor allem aber ausführlich Angkor.

Durch die intensiven Anstrengungen der letzten Jahre finden wir in beiden Ländern inzwischen eine hochentwickelte touristische Infrastruktur vor. Das Reisen in Vietnam und Kambodscha wird immer komplikationsloser, für den Teilnehmer angenehmer und komfortabler. Dieser Entwicklung werden wir bei dieser Komfort-Reise gerecht: Durchweg sehr gute bis erstklassige Hotels, die Fahrten in klimatisierten Bussen, Überbrücken der großen Strecken per Flug. Im Vordergrund dieser Tour steht die Begegnung mit der Kulturhistorie, mit den Menschen und mit den Landschafts-Szenerien der beiden Länder.

Individuelle Verlängerung:

Individuelle Verlängerung: Badeverlängerung z. B. an den Stränden von Kampong Som (Shianoukville) in Süd-Kambodscha, ca. 4 Fahrstunden entfernt. Oder Rückkehr nach Vietnam und Verlängerung an den dortigen Badeorten wie etwa Phan Thiet oder Nha Trang (Visum - doppelte Einreise notwendig). Auch eine Verlängerung in Laos, um das Indochina-Erlebnis zu komplettieren, bietet sich an.

BUCHEN / VORMERKEN