Griechenland – Höhepunkte

Highlights

- Unsere traditionsreichste Studienreise nach Griechenland
- Sieben Stätten des UNESCO-Welterbes
- Zentral gelegene Hotels in Athen, Nauplia und Delphi
- Ein Tanzkurs mit griechischer Musik
- Drei Abendessen in landestypischen Tavernen und ein Mittagsimbiss auf einem Bauernhof
- Termin 1.4. mit Besuch der Karfreitagsprozession in Delphi während des orthodoxen Osterfestes
- Termine 26.3., 9.4., 24.4., 13.5., 16.9. und 14.10. mit höchstens 15 Teilnehmern

Zum ersten Mal in Griechenland? Antike Berühmtheiten und modernes griechisches Leben - diese Rundreise verspricht einen Überblick in kurzer Zeit und ist der perfekte Einstieg in olympische Lebensfreude! Überwältigend: die Akropolis, das Theater von Epidauros, Olympia und Delphi. Abwechslungsreich: moderne Architektur, eine beeindruckende Bergwelt und ein mediterranes Nachtleben, das Sie von Ihren Hotels im Herzen der Städte kennenlernen können. Spannende Themen: Wie hat sich das Leben unter der Regierung Tsipras verändert? Wohin führt der Weg der jungen Generation? Griechenland ist viel mehr als Sirtaki, Tsatsiki, Tempel und Orakel. Lassen Sie sich überraschen und steigen Sie ein!

Reiseverlauf

1. Tag, Willkommen in Griechenland!

Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen und Flug nach Athen. Sie werden am Flughafen erwartet und zu Ihrem Hotel gefahren. Je nach Ankunftszeit können Sie auf dem sonntäglichen Antiquitätenmarkt stöbern oder durch die nahe Altstadt Plaka spazieren. In den Cafés sehen Sie, dass die schlechten Wirtschaftszahlen die Lebensfreude der Griechen kaum bremsen können. Zum Abendessen führt Sie Ihre Studiosus-Reiseleiterin gleich in eine Taverne, wo der Wirt Mezedes serviert: Verschiedene griechische Speisen stehen in der Mitte des Tisches, jeder kostet von allem. So speisen die Griechen! Zwei Übernachtungen in Athen, Hotel mitten im Zentrum, trotzdem ruhig gelegen.

2. Tag, Athen - alt und neu

Beim Rundgang durch Parks, Fußgängerzonen und archäologische Stätten des historischen Zentrums erleben wir Athen zwischen antiker Kultur und heutigem Alltagsleben. Wir steigen hinauf auf die Akropolis, bewundern die Tempelbaukunst und schauen über das Häusermeer der griechischen Metropole. Der Nachmittag und der Abend bleiben frei. Lust auf einen Spaziergang auf den Philopappos-Hügel oder auf einen Bummel durch die Fußgängerzone Ermou? Oder noch kulturhungrig? Dann besuchen Sie doch das Nationalmuseum oder das neueste Projekt des Star-Architekten Renzo Piano: moderne Architektur verbindet Oper, Nationalbibliothek und einen Stadtpark mit der Küste am Saronischen Golf. Für den Abend empfehlen wir das Restaurant Avissinia mit Dachterrasse und Akropolisblick.

3. Tag, Von Athen auf den Peloponnes

Unsere Stadtrundfahrt durch Athen beweist: Die griechische Metropole ist die perfekte Symbiose aus Geschichte und Moderne. In der U-Bahn-Station Syntagma überraschen uns antike Exponate mitten im Gewimmel der Fahrgäste. Oberirdisch berichtet Ihre Reiseleiterin am Parlament über die zurückliegenden Krisenjahre. Wie schafft Premierminister Tsipras heute den Spagat zwischen den Erwartungen der Bevölkerung und denen der internationalen Geldgeber? Herausragende archäologische Exponate bestaunen wir anschließend im modernen Akropolismuseum. Extratour Dann geht es auf den Peloponnes. 170 km. Am frühen Nachmittag beziehen wir unser Hotel direkt in der malerischen Altstadt von Nauplia. Sie haben noch Zeit, um die bezaubernde mediterrane Atmosphäre der Hafenstadt zu erleben. Das Abendessen genießen wir in einer Taverne mit griechischen Spezialitäten.

4. Tag, Epidauros und Mykene

Markttag in Nauplia! Wir bummeln zwischen den Ständen voller Obst und Gemüse und können uns bei den Händlern mit frischem Proviant für den Tag eindecken. Es folgt ein Ausflug in die Antike: Zuerst besichtigen wir in Epidauros das schönste antike Theater Griechenlands. In Mykene fesseln uns dann die Burg des Königs Agamemnon und das Schatzhaus des Atreus. Die Stimme Ihrer Reiseleiterin haben Sie mit dem Studiosus-Audioset immer verständlich im Ohr. Anschließend Fahrt durch die Orangenhaine der Argolis hinein in die Bergwelt Arkadiens, einst Schauplatz des Freiheitskampfes der Griechen gegen die Osmanen. Ideales Thema: Wie ist das heutige Verhältnis Griechenlands zur Türkei? 130 km. Nach dem Abendessen haben wir in unserem stilvollen Berghotel in Kapsia ein Date mit einer Tänzerin, die uns ein paar Schritte der mitreißenden griechischen Tänze näherbringt.

5. Tag, Byzantinisches Mistra

Mistra ist nicht nur Ruinenstadt, UNESCO-Welterbe und eindrucksvolles Zeugnis byzantinischer Kultur, sondern auch ein sehr kommunikatives Pflaster für uns: Mit den Nonnen im Kloster Pantanassa plaudern wir über das Klosterleben und die Rolle der orthodoxen Kirche in dieser krisengeschüttelten Zeit. Extratour Durch die Olivenhaine der Messenischen Ebene fahren wir nach Olympia in unser komfortables Hotel, das seit Jahren zu den von unseren Kunden am besten bewerteten Hotels in Griechenland zählt. Unterwegs begleitet uns populäre griechische Musik von Anna Vissi bis Mikis Theodorakis. 250 km.

6. Tag, Das Feuer von Olympia

Erst das Museum mit exzellent erhaltenen griechischen Statuen, dann die Ausgrabungen mit dem Hauch historischer Wettkämpfe. Olympia hat bis heute Symbolcharakter. Das alte Stadion, der Tempel des Göttervaters Zeus, die riesigen Pinien und die grünen Hügel - hier schwitzte und kämpfte man also damals. Wie war das noch mit den hehren Idealen der Antike? Was ist davon bei den Olympischen Spielen der Neuzeit übrig geblieben? Ideales Plauderthema auf der Fahrt zum Golf von Korinth. Auf das Festland geht es über eine der längsten Schrägseilbrücken der Welt, ein technisches Meisterwerk! 240 km. Tipp für den freien Abend in Delphi: die Taverne Iniochos mit guter griechischer Küche.

7. Tag, Das Orakel von Delphi

Am Vormittag geht es erst ins Museum mit dem zu Bronze erstarrten Wagenlenker, dann zu den Ausgrabungen mit dem weltberühmten Orakel des Apoll. In Delphi liegt der "Nabel der Welt" - jedenfalls meinten das die alten Griechen. Schatzhäuser, Apollotempel, Theater und immer wieder herrliche Ausblicke - allein die Lage lohnt den Aufstieg. Zum Mittagsimbiss nimmt uns Chrisoula auf ihrem Bauernhof mit Zitronenlimonade herzlich in Empfang. Sie hat den Tisch auf der Terrasse schon für uns gedeckt. Alles hausgemacht und "bio", wie sie beim Rundgang durch Felder und Olivenhaine erzählt. Dann geht es zurück nach Athen. 190 km. Das Abschiedsabendessen wird ein Festschmaus! In einer Taverne nehmen wir bei Bauernsalat, gebratenen Auberginen, Hackfleischbällchen, Souflaki und vielem mehr wehmütig Abschied.

8. Tag, Akropolis, adieu!

Je nach Abflugzeit können Sie in einem Straßencafé einen letzten griechischen Kaffee genießen. Oder mischen Sie sich in einem orthodoxen Gottesdienst in einer der vielen Kirchen unter die Griechen und lauschen Sie den ergreifenden Gesängen! Guten Flug dann allen Heimkehrern und einen schönen Badeaufenthalt allen glücklichen Hierbleibern!

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Generelle Hinweise

Alleinreisende

Alleinreisenden bieten wir mit der halbes Doppelzimmer Option die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen.

Weitere Informationen
Sollte sich bis zwei Monate vor Abreise kein Zimmerpartner anmelden, haben Sie die Wahl, entweder den Zuschlag für ein Einzelzimmer zu bezahlen, die Reise kostenlos umzubuchen oder kostenlos zu stornieren.
In den letzten zwei Monaten vor Abreise können neu eingehende Buchungen von halben Doppelzimmern leider nicht mehr berücksichtigt werden.

Orthodoxes Osterfest in Griechenland

Die orthodoxen Osterfeierlichkeiten in Griechenland sind ein besonderes Erlebnis. Bei der Reise am 24.4. besuchen wir am 6. Tag die abendliche Karfreitagsprozession in Delphi. Am 7. Tag haben Sie darüber hinaus die Möglichkeit, den mitternächtlichen Auferstehungsgottesdienst in einer der Kirchen Athens mitzuerleben. Dafür kann es rund um das Osterfest zu leichten Änderungen des Besichtigungsprogramms kommen.

Individuelle Verlängerungsmöglichkeiten

Bei dieser Reise haben Sie die Möglichkeit Ihren Aufenthalt vor oder nach dem angegebenen Reiseprogramm noch einige Tage zu verlängern. Hierzu bieten wir Ihnen die nachfolgenden Hotels an. Ihr jeweiliges Wunschhotel, sowie die Dauer des Zusatzaufenthalts können im Rahmen ihrer Reiseanmeldung festgelegt werden.

Bitte beachten Sie, dass die hier genannten Preise nur Richtwerte darstellen, die je nach Saison und Dauer des geplanten Aufenthalts schwanken können. Bezüglich der genauen Kosten Ihrer Reiseverlängerung können wir Sie daher erst im Rahmen Ihrer Reisebestätigung informieren. Diese erhalten Sie wenige Tage nach Ihrer Anmeldung.

Es besteht ein Absagevorbehalt bei Nichterreichen der jeweiligen Mindestteilnehmerzahl bis zum 21. Tag vor Reisebeginn.

Sicherheit

In allen touristischen Ballungszentren ist es angebracht, sich vor Taschendieben in Acht zu nehmen. Es ist ratsam, größere Beträge und Wertsachen im Hotelsafe zu deponieren und nur kleinere Summen zu Spaziergängen und Besichtigungen mitzunehmen.

In der letzten Zeit haben Taschendiebstähle im Stadtzentrum von Athen zugenommen, auch in Piräus wurden im Gedränge beim Aussteigen aus den Schiffen bereits Geldbörsen gestohlen.

BUCHEN / VORMERKEN