Mongolei - Rundreise mit Naadam-Fest

Highlights

● Naadam-Fest
● Tiefe Einblicke in die mongolische Kultur - Wohnen in Nomadenfamilie
● Bergkette Gobi Gurwan Saikhan
● Tempel Tuvkhun (UNESCO-Weltkulturerbe)
● Pferderennen am Hui Doloon Hudag, Ulaanbaatar

Diese abwechslungsreiche Rundreise mit Fahrten durch die Steppenlandschaft der Mongolei, über Pässe der Altaigebirgskette und um die malerischen Seen, kombiniert mit kleinen Wanderungen in der beeindruckenden Steppen- und Hügellandschaft, wird gekrönt von der Teilnahme am Naadam-Fest in Ulaanbaatar.

Die Reise bringt Sie mit zu den schönsten Naturschauplätzen des Landes.
Die wilde und unberührte Natur der Mongolei gibt Ihnen vielfältige Moglichkeiten zum Sehen und Genießen.

Beim Naadam-Fest kommt die Kultur der Nomaden der Mongolei sehr stark zum Ausdruck. Es ist eine bunte Festlichkeit mit viel Tradition und wird mit den drei Spielen der Männer (Ringen, Pferderennen und Bogenschießen) im Sommer, wenn die Stutenmilch gegoren ist, landesweit gefeiert. In Gedenken der Revolution im Jahre 1921 wird jedes Jahr das offizielle Naadam-Fest am 11. Juli eröffnet. Weitere lokale Feste werden in der ganzen Mongolei in allen Aimaks fröhlich gefeiert. Für die Nomaden ist es eine gute Gelegenheit, einander wieder zu sehen. Bei der jüngeren Generation wird das Fest dazu genutzt, Freunde wieder zu treffen und neue Bekanntschaften zu schließen.

Reiseverlauf

1. Tag: Abflug

Abflug von Berlin/Brandenburg nach Ulaanbaatar/Chinggis Khan

2. Tag: Ulaanbaatar, City Tour

Morgens Ankunft in Ulaanbaatar, Transfer zum Hotel, nach dem Frühstück kurze Pause, City Tour: Gandan Kloster, Nationales Museum und Tschoijin Lama Tempelmuseum. Abendessen im Hotel.

3. Tag: Chinggis Khan Komplex, Naturreservat Gun Galuut

Morgens kurze Fahrt zum Chinggis Khan Komplex, weiter nach Süden zum Naturreservat Gun Galuut. Übernachtung im Jurtencamp.

4. Tag: Felsenformationen Ikh Gadsriin Tschuluu

Weiterfahrt nach Südwesten und erreichen wir die Felsenformationen Ikh Gadsriin Tschuluu, Übernachtung im Jurtencamp.

5. Tag: Tsagaan Suvarga

Weiterfahrt Richtung Gobi, am Nachmittag erreichen wir Tsagaan Suvarga, bekannt durch Verwitterung entstandene rote und weiße Klippen, Übernachtung im Jurtencamp.

6. Tag: Bergkette Gobi Gurwan Saikhan

Vormittags Fahrt zur Bergkette Gobi Gurwan Saikhan „Drei Schöne der Gobi“, Übernachtung im Jurtencamp.

7. Tag: Geierschlucht “Yoliin Am”, „Glühende Felsen“ von Bayanzag

Kurze Fahrt zur Geierschlucht “Yoliin Am”, Wanderung in der Schlucht, nachmittags Fahrt nach Norden zu den „Glühenden Felsen“ von Bayanzag, Übernachtung im Jurtencamp.

8. Tag: Ruinen des Tempels am Fluss Ongiin Gol

Weiterfahrt nach Norden zu den Ruinen des Tempels am Fluss Ongiin Gol. Übernachtung im Jurtencamp.

9. bis 10. Tag: heiße Quelle bei Mogoit

Vormittags Fahrt zur heißen Quelle bei Mogoit (Schlangen-Quelle) im Orkhon-Tal. Wanderung zum Mondsetein (Saran Chuluu).

11.-12.Tag: Wasserfall “Ulaanzutgalan”

Fahrt zum Wasserfall “Ulaanzutgalan”, Wanderung in der Umgebung, Besuch bei Yakzüchterfamilie, Übernachtungen im Extra-Ger der Nomaden am Ufer des Orkhon Flusses.

12. Tag: Tempel Tuwkhun (UNESCO-Weltkulturerbe)

Vormittags kurze Fahrt zum Tempel Tuwkhun auf dem Berg (UNESCO-Weltkulturerbe). Weiterfahrt zur heißen Quelle bei Tsenkher.

13. Tag: Alte Hauptstadt Harhorin

Fahrt zur alten Hauptstadt der Mongolen Harhorin, Besichtigung des Klosters Erdene Zuu, abends Folklore-Veranstaltung, Übernachtung im Jurtencamp.

14. Tag: Provinzstadt Tsetserleg, Steinbrocken Taikhar Tschuluu

Fahrt zur Provinzstadt Tsetserleg (Blumengarten), Besichtigung des Zaya Bandi Tempelmuseums und Basars, kurze Fahrt zum Jurtencamp am Fluss Tamir.

15.-16. Tag: “Weißer See“ Terkhiin Tsagaan Nuur

Morgens Fahrt nach Westen zum “Weißen See“ Terkhiin Tsagaan Nuur, Wandertag zum Vulkankrater Khorgo Uul, Übernachtungen im Jurtencamp.

17.-18. Tag: Ögii Nuur Naturreservat

Rückfahrt nach Süd-Osten via Tsetserleg zum Ögii Nuur Naturreservat, wieder Wandertag entlang des Sees zum Informationszentrum, Übernachtungen im Jurtencamp am See.

19. Tag: Nationalpark Khustai Nuruu

Fahrt in den Nationalpark Khustai Nuruu, bekannt durch Przewalski-Pferde, Übernachtung im Extra-Ger von Nomaden. Besuch bei der Nomadenfamilie und Wanderung zur Gedenkstätte der Türken, am späten Nachmittag Besichtigung der Wasserstellen der wilden Pferde.

20. Tag: Eröffnungsveranstaltung des Naadam Festivals

Morgens nehmen wir an der Eröffnungsveranstaltung des Naadam Festivals teil, Ringkampf und Bogenschießen sind in unserem Programm. Abends Abschiedsessen mit Folklore.

21. Tag: Pferderennen am Hui Doloon Hudag, Ulaanbaatar

Vormittags Fahrt zum Pferderennen am Hui Doloon Hudag, nachmittags Fahrt nach Ulaanbaatar, Stadtbummel und Einkaufen. Übernachtung im Hotel.

22. Tag: Abflug

Morgens Transfer zum Flughafen und Flug nach Deutschland

Generelle Hinweise

Charakteristik

Tour ohne größere Anstrengung möglich. Bereitschaft zum Komfortverzicht in einfachen Unterkünften.

Internationale Flüge

Wir buchen auch gerne Ihre internationalen Flüge für Sie, z. B. mit MIAT (Mongolian Airlines) von Frankfurt am Main nach Ulaanbaatar/Chinggis Khan und zurück um dzt. € 890,- pro Person.

Unser Partner vor Ort unterstützt Naturschutzprojekte der mongolischen Ökotourismus-Gesellschaft.

BUCHEN / VORMERKEN