Deutschland: Allgäu - Wanderungen im Königswinkel

Highlights

-Deutschland: Individuelle Standortwanderreise
-Alpenpanorama, Maximiliansweg und Märchenschlösser
-Wellness-Hotel in Füssen am Ufer des Forggensee

In Füssen erwartet Sie ein Wanderurlaub mit Superlativen! Ein ungetrübtes Naturerlebnis in der grünen Allgäu-Landschaft wird ergänzt durch viel Kultur in Füssen und die Besuchsmagneten der Königsschlösser von König Ludwig II. Den Trubel dort lassen Sie auf Wanderwegen bald wieder hinter sich und werden nur noch vom Geläut der Kuhglocken begleitet.

Zudem ist Füssen wohl die schönste Stadt im Allgäu und lohnt allein schon wegen seines Stadtbildes einen Besuch. Sie wohnen außerhalb der malerischen Altstadt direkt am Ufer des Forggensees und können in Ihrem komfortablen Hotel entspannte Ferienstimmung genießen. Eher einfache Wanderungen auf Mittelgebirgsniveau bieten Ihnen herrliche Ausblicke auf die Berge und Seen des Allgäus.

Reiseverlauf

1. Tag: Willkommen in Füssen!

Anreise nach Füssen im Allgäu und evtl. schon erste Stadtbesichtigung.

2. Tag: Forggensee und Altstadt

Mit dem Forggensee-Schiff fahren Sie vom Hotel zum Wanderstart in Dietringen. An einem römischen Meilenstein vorbei geht es am See entlang und später ins Landesinnere. Der Weg endet in Füssen. Sie haben noch Zeit, die schöne Altstadt anzuschauen und evtl. einige Museen oder Sehenswürdigkeiten zu besichtigen, wie z. B. das Hohe Schloss oder das Benediktinerkloster St. Mang (GZ: 2 1/2 Std.).

3. Tag: Rund um den Hopfensee

Heute fahren Sie mit dem Schiff zum Bootsanleger in St. Urban. Von hier geht es über aussichtsreiche Wege und Pfade nach Hopfen am See und Sie umrunden den größtenteils naturbelassenen Hopfensee. Danach wandern Sie über den Galgenbichl zurück zum Hotel (GZ: 4 Std.).

4. Tag: Burgen mit Alpenblick

Kurze Bahnfahrt nach Weizern-Hopferau. Auf aussichtsreichen Feldwegen und Pfaden wandern Sie zu den Burgruinen Eisenberg und Hohenfreyberg. Genießen Sie die Weitblicke auf das Allgäu und die Alpen. Auf einsamen Wegen mit schönen Panoramen kommen Sie durch kleine Moorgebiete und Dörfer nach Pfronten-Ried. Rückfahrt per Bus (GZ: 3 1/2 Std.).

5. Tag: Auf dem Maximiliansweg

Sie folgen heute den alpinen Fernwanderwegen Maximiliansweg und Via Alpina. Von Wiedmar wandern Sie recht steil hinauf zum Zirmgrat, wo noch ein Abstecher zur Burgruine Falkenstein lohnt. Entlang dem Zirmgrat – gleichzeitig österreichisch-deutsche Grenze – erreichen Sie mit wunderschönen Aussichten über das Vils-Tal und die hochalpine Vils-Gruppe die Salober-Alm. An den idyllischen Seen Alat-, Weißen- und Mittersee entlang und durch das Faulenbacher Tal geht es zurück nach Füssen. Wer will, macht noch einen Abstecher zum Lech-Fall (GZ: 4 1/2 Std.).

6. Tag: Schloss Hohenschwangau

Wandern Sie von Hohenschwangau aus um den idyllischen Alpsee, der seinem Namen voll gerecht wird und schöne alpine Panoramen bietet. Über urige Pfade am See erreichen Sie Schloss Hohenschwangau. Am Schwansee entlang geht es später hinauf zu den Kapellen des Kalvarienbergs – mit schönem Blick auf Füssen, wohin Sie über den Kreuzweg zurückkehren (GZ: 4 Std.).

7. Tag: Das "Märchenschloss"

Per Schiff oder Bus geht es nach Waltenhofen. Folgen Sie dem aussichtsreichen Fußweg am Ufer des Forggensees entlang bis zur Mündung des Mühlenberger Ach. An diesem Bach entlang und durch die spektakuläre Pöllatschlucht wandern Sie zum Märchenschloss Neuschwanstein hinauf. Nach einer Schlossbesichtigung führt der Weg mit schönem Alpenpanorama über Hohenschwangau zurück (GZ: 4 1/2 Std.).

8. Tag: Heimreise

Rückreise oder Verlängerungsaufenthalt.

Generelle Hinweise

So wohnen Sie:

Hotel: Das Hotel Sommer ist ein persönlich geführtes Vier-Sterne-Hotel mit beheiztem Außenpool mit Liegewiese, Hallenbad im SPA-Bereich mit Panoramablick, großem Saunabereich, Fitnessraum. Wellness- und Beauty-Anwendungen gegen Entgelt. Restaurant mit hochwertiger Frischeküche und Allgäuer Spezialitäten, gemütliche Gaststube, Bar und Lounge.
Zimmer: 70 Zimmer mit Dusche/WC, Föhn, Kabel-TV, Radio, Telefon, Safe, Minibar, Balkon oder Terrasse. Wir buchen die Kategorie mit 25 m² für Sie. Einzelzimmer sind DZ zur Alleinbenutzung.
Verpflegung: Frühstücksbüfett, abends 4-Gang-Wahlmenü (inkl. Salatbüfett).
Lage: Direkt am Ufer des Forggensee in der Nähe des Schiffsanlegers und nicht weit vom Festspielhaus Füssen.

Schwierigkeitsgrad 1-2

Wanderungen auf gut beschilderten Wegen, Pfaden und nur wenigen asphaltierten Abschnitten in flachem und hügeligem Gelände. Längster Aufstieg 415 m, längster Abstieg 505 m, sonst deutlich moderater.

Hinweis:

Da der See im Winter komplett abfließt, erreicht er erst wieder ab Mitte Juni seine volle Stauhöhe. Daher verkehrt die Forggenseeschifffahrt nur vom 1. Juni bis Mitte Oktober. Vor- und nachher Anfahrt zum Wanderstart per Pkw, Bus oder Taxi (nicht eingeschlossen).

Anreise:

Eigenanreise:
1. Pkw-Anreise, kostenloser Hotelparkplatz.
2. Bahnanreise nach Füssen.

Zusätzliche LeistungenPreis in €
Bahnreise ab DB-Heimatbahnhof nach Füssen und zurückab 100,-

BUCHEN