Chiles begeisternde Landschaften

Santiago - Valparaiso - Malalcahuello - Conguillio NP - Huilo Huilo NP - Pto. Varas - uvm

Highlights

- knapp drei Wochen durch die verschiedenen Regionen des langgestreckten Chile
- Erkundung der Landschaftswunder und großartigen Nationalparks
- Besuch der Torres del Paine und der Atacama-Wüste
- mehrtägige Erkundung schönster Vulkan- und Seen-Szenerien im Mittelteil des Landes
- in der Verlängerungs-Variante (Tour B) zusätzlich zur pazifischen Osterinsel

Das südamerikanische Land Chile ist eines der von seiner Ausdehnung und geographischen Lage her ungewöhnlichsten Länder unserer Erde: fast 4.500 km lang und nur etwa 200 km breit. Diese "schlauchartige" Ausdehnung über 40 Breitengrade hinweg lässt erahnen, welche topographische Vielfalt, welch ein Reichtum an landschaftlicher Schönheit hier zu erwarten ist. Von der trockensten Wüste der Welt, der Atacama im Norden, über das immergrüne, vegetationsreiche Seengebiet, bis hin zu imposanten Bergmassiven und gewaltigen Gletschern in Patagonien, findet sich eine solche landschaftliche "Bandbreite" weltweit nur in diesem Land wieder. Ein derart ungewöhnliches Land erfordert auch ungewöhnliche Reiseformen. Und was bietet sich - will man das Land intensiv bereisen - mehr an, als es weitestgehend "naturnah", weg vom klassischen, vielleicht etwas gedrängten, oberflächlichen Programm einer Länderkombination zu erleben?

Reiseverlauf

1. Tag: SO Abflug

Abends Abflug von Frankfurt nach Santiago de Chile.

2. Tag: MO Santiago de Chile

Vormittags Ankunft in Santiago. Nachmittags Stadtrundgang: Mercado Central, Plaza de Armas, Kathedrale. Anschl. Auffahrt auf den Berg San Cristóbal mit Panoramablick auf das von den Anden eingerahmte Santiago.

3. Tag: DI Santiago de Chile (Valparaiso) F

Ganztagesausflug über die Küstenkordillere an den Pazifik nach Valparaiso, Weltkulturerbe-Stadt und ältester Hafen Chiles. Anschl. Weiterfahrt zur Besichtigung eines Weinguts im Casablanca-Tal mit Verkostung. (240 Tages-km).

4. Tag: MI Temuco - Malalcahuello F

Vormittags Flug nach Temuco, dem Zentrum der Mapuche Kultur, einer der letzten Indianergruppen Chiles. Besuch einer Mapuche-Siedlung und der Alpaca- und Guanaco-Farm einer deutsch-chilenischen Familie. Anschl. Fahrt durch die Araucanía-Region nach Malalcahuello (150km).

5. Tag: DO Malalcahuello (Lonquimay) FM

Ganztagesausflug durch die uralten Araukarienwälder des Malalcahuello Naturschutzgebiets zum aktiven Lonquimay Vulkan mit dem "Weihnachtskrater", umgeben von einer Mondlandschaft aus riesigen Asche- und Lavafeldern. Dort kleinere Wanderungen. Anschl. weiter auf kurvenreicher Strecke über die "Cuesta los Raices" zur Ortschaft Lonquimay (100 Tages-km).

6. Tag: FR Conguillio NP FM

Durchquerung des von schirmartigen Araukarien durchsetzten Nationalparks Conguillio, überragt vom schneebedeckten Vulkan Llaima. Vom Conguillio-See aus eine etwa dreistündige Wanderung. Übernachtung in der Nähe des Villarica-Sees (200 Tages-km).

7. Tag: SA Huilo Huilo NP F

Fahrt durch fantastische Landschafts-Szenarien in den Naturpark Huilo Huilo, ein Naturparadies mit üppigen Urwäldern, Wasserfällen und Vulkanlandschaften (200 km). Unser Hotel ist von märchenhafter Architektur und perfekt in die Landschaft integriert.

8. Tag: SO Huilo Huilo NP F

Ein Tag zum Entspannen in einzigartigem Ambiente. Möglichkeiten zum Wandern, Reiten, zu Jeep-Touren oder - für die ganz Ambitionierten - zu einer Vulkanbesteigung.

9. Tag: MO Puerto Varas F

Überlandfahrt durch das chilenische Seengebiet nach Puerto Varas am Südende des Llanquihue Sees, des zweitgrößten chilenischen Sees. Unterwegs Besuch des Örtchens Las Cascadas und der "Saltos de Petrohue" mit einer Vielzahl von Stromschnellen und Wasserfällen vor dem majestätischen Osorno-Vulkan (300 Tages-km).

10. Tag: DI Puerto Varas (Isla Chiloé) FM

Langer und spannender Ganztagesausflug: Von Pargua aus Überfahrt mit der Fähre zur Isla Chiloé, einer Insel voller Mythen, Legenden und Mysterien. In Ancud, der alten Insel-Hauptstadt, erhalten wir einen Einblick in die Traditionen und Lebensweise der "Chilotes", wie die Inselbewohner genannt werden. Anschl. Weiterfahrt zur Westküste der Insel und Besuch der Pinguinkolonie von Puñihuil, einem der wenigen Plätze, wo sowohl Magellan- als auch Humboldtpinguine nisten (ca. 350 Tages-km).

11. Tag: MI Pta. Arenas - Pto. Natales F

Von Puerto Montt aus Flug nach Punta Arenas und Fahrt durch die südpatagonische Steppe nach Puerto Natales am Fjord der letzten Hoffnung (250 km).

12. Tag: DO Torres del Paine NP FM

Vormittags Fahrt in den Nationalpark Torres del Paine, ausgedehnte Besichtigungsfahrt. (Torres-Massiv, Wasserfälle, 180 km). 2 Übernachtungen direkt im Park.

13. Tag: FR Torres del Paine NP FM

Vormittags Erkundungsfahrt durch den Park zum Lago Grey. Bootsfahrt (wetterabhängig) zum spektakulären Grey-Gletscher. Anschl. einfache Wanderung auf der Halbinsel des Grey Sees.

14. Tag: SA Torres del Paine NP – Pta Arenas F

Morgens leichte Wanderung mit fantastischem Blick auf das Torres-Massiv. Anschl. Rückfahrt nach Punta Arenas (400 km). Kurze Besichtigung der Stadt an der Magellan-Straße.

15. Tag: SO Calama - Atacama-Wüste F

Flug über Santiago de Chile nach Calama im Norden des Landes. Von dort aus Fahrt durch die Wüste nach San Pedro de Atacama auf 2.500m (100 km).

16. Tag: MO Atacama-Wüste F

Morgens Rundgang im Oasenort San Pedro. Anschl. Besichtigung der Felszeichnungen von Yerbas Buenas und Abstecher zum Valle Arco Iris, dem Regenbogental mit Spaziergang (150 Tages-km). Zum Sonnenuntergang Besuch des Mondtales mit bizarren Gesteinsformationen.

17. Tag: DI Atacama-Wüste FM

Ganztägige Exkursion nach Toconao, Socaire und zu den türkis schimmernden Lagunen Miscanti und Miniques auf 4.300m. Anschl. Abstecher zum Salar de Atacama mit der Laguna Chaxa (260 Tages-km).

18. Tag: MI Atacama-Wüste F

Zum Sonnenaufgang zu den sprudelnden Geysiren von El Tatio (4.300m). Der Rest des Tages steht für eigene Unternehmungen zur freien Verfügung.

19. Tag: DO Atacama-Wüste - Santiago F

Vormittags Rückfahrt nach Calama und falls möglich Besichtigung der weltgrößten Kupfermine Chuquicamata (genehmigungsabhängig). Anschließend Flug nach Santiago.

20. Tag: FR Rückflug F

Vormittags Zeit zur freien Verfügung. Abends Rückflug nach Frankfurt.

21. Tag SA Ankunft

Am späten Nachmittag Ankunft in Frankfurt.

Generelle Hinweise

Tour B: 26-Tage-Tour

1.-19.Tag: SO-DO wie Tour A
20. Tag: FR Osterinsel F

Morgens Transfer zum Flughafen und Flug zur Osterinsel. Begrüßung mit dem traditionellen Blumenkranz der Rapa Nui.

21. Tag: SA Osterinsel F

Ganztagesausflug: Die Ahus Vaihu, Akahanga und Tongariki. Te Pito Kura, der „Nabel der Welt“. Vulkan Rano Raraku (Steinbruch, Kratersee), Strand von Anakena mit dem Ahu Nau Nau.

22. Tag: SO Osterinsel F

Halbtagesausflug zum Rano Kau Vulkan und dem Zeremoniendorf Orongo mit den Petroglyphen des Vogelmenschen und Blick auf die vorgelagerten Inseln Motu Nui, Motu Iti und Motu Kao Kao.

23. Tag: MO Osterinsel F

Besichtigung von Ahu Akivi (7 Moais) und der Höhle von Ana Te Pahu; weiter nach Puna Pau, wo die steinernen Kopfbedeckungen der Moai-Figuren hergestellt wurden (Anm.: Änderungen in der Reihenfolge der Ausflüge bleiben vorbehalten).

24. Tag: DI Osterinsel - Santiago F

Mittags Rückflug nach Santiago mit Ankunft abends.

25. Tag: MI Rückflug F

Vormittags Zeit zur freien Verfügung. Abends Rückflug nach Frankfurt.

26. Tag: DO Ankunft

Am späten Nachmittag Ankunft in Frankfurt.

Charakteristik / Komfort:

Mit dieser Tourkonzeption, bewusst auf Kleingruppen ausgelegt, versuchen wir, der Charakteristik dieses Reiselandes gerecht zu werden, indem wir den Schwerpunkt auf das landschaftliche Erleben anhand von möglichst bodennaher Reiseform per Bus, per Schiff und mit der Einbringung von etlichen einfachen und für jedermann machbaren Wanderungen legen.

Schöne landestypische Hotels, oft in herausragender Lage; bewusst sind nur wenige Mahlzeiten eingeschlossen, um Gelegenheit zu geben, die ausgezeichnete einheimische Küche, die von Meeresfrüchten und Fisch dominiert wird, aber auch hervorragende Fleischgerichte kennt, nach eigenem Gusto zu erforschen.

Visum:

nicht erforderlich

Impfungen:

nicht vorgeschrieben

Hinweis zur Gruppengröße:

Bei Nichterreichen einer ausgeschriebenen Mindestteilnehmerzahl besteht die Möglichkeit, die Reise gegen Aufpreis in einer Kleingruppe durchzuführen; alternativ behalten wir uns den Rücktritt vom Reisevertrag bis spätestens 14 Tage vor Reisebeginn vor, worüber wir Sie unverzüglich informieren. Bereits erfolgte Zahlungen erstatten wir Ihnen dann unverzüglich zurück.

Zusätzliche LeistungenPreis in €
Anschlussflüge ab/bis versch. deutschen und österr. Flughäfen:€ 150,-
innerdt. Bahnanreise (Rail&Fly):€ 94,-

BUCHEN / VORMERKEN