Brasilien ausführlich

Iguassú - Curitiba - Rio de Janeiro - Ouro Preto - Brasilia - Manaus - Amazonas - Belém - Salvador

Highlights

- Die Komfort-Variante unter unseren Brasilien-Rundreisen
- in guten bis erstklassigen Hotels und auf einem exzellenten Amazonas-Schiff
- eine wahrlich umfassende, flächendeckende Tour
- mit den herausragenden Attraktionen von Süd nach Nord und umfassendem Amazonasteil
- Verlängerungsmöglichkeit im Tier- u. Naturparadies Pantanal (Tour B)

Brasilien, ein weites, vielseitiges, attraktives und in vielem einzigartiges Land. Flächenmäßig und von seiner Bevölkerungszahl her das größte Land Südamerikas und in vielem eine eigene Welt für sich. Es füllt den gesamten Ostteil des südamerikanischen Subkontinents aus und ist so etwas wie die „andere Seite“ Südamerikas. Wenig ist von der indianischen Kulturvergangenheit aus den präkolumbischen Jahrhunderten zu finden. Als im Westen und Nordwesten die alt-indianischen Hochkulturen – in Peru, Bolivien, Ecuador, Kolumbien – in voller Blüte standen: Was geschah damals in Brasilien? Es war in weiten Teilen noch jungfräuliches Land, üppige tropische Natur. Erst durch die Ankunft der europäischen Entdecker und Eroberer und durch den Vertrag von Tordesillas (1494), der die südamerikanische Welt in eine spanische und eine portugiesische Hälfte aufteilte, wurde Brasilien sprachlich, politisch und kulturell eben „portugiesisch“ und hat diese Sonderstellung bis heute beibehalten.

Heute begeistert Brasilien den Besucher vor allem auch durch die Schönheit und Freundlichkeit seiner Bewohner. Nirgendwo anders auf unserer Erde begegnet man einem derart lockeren kosmopolitischen „tropischen Lebensstil“ wie in Brasilien. Der jährliche Karneval und die Art, Fußball in tänzerischer Vollkommenheit zu spielen, sind nur zwei Merkmale, die international als Besonderheiten wahrgenommen werden. Der Besucher wird den „Tristes Tropiques“, den vom Anthropologen Lévi-Strauss so benannten „Traurigen Tropen“, kaum begegnen. Brasilien, das ist auch unsere Vorstellung von zahlreichen ursprünglichen, tropischen Naturparadiesen. Die Unermesslichkeit des immer noch in vielem geheimnisvollen Amazonas, des größten Urwaldgebiets unserer Erde, erfährt immer wieder eine weltweite und besorgte Aufmerksamkeit, wenn seine intakte Ökologie durch die Rodung weiter Waldgebiete unwiederbringlich beeinträchtigt wird. Dies gilt auch für die Weiten des Mato Grosso und des Pantanal. Hier werden, so sagt man, die Schlachten für die Erhaltung unserer eigenen Umwelt und Natur, der Ozonschicht und des Weltklimas geschlagen.

Eine Zusammenfassung Brasiliens mit seinen verschiedenen Höhepunkten. Diese sind an erster Stelle die einzigartigen Naturparadiese: im Süden des Landes Iguassú mit den weltweit größten und beeindruckendsten Wasserfällen. Der Norden wird vom Mythos „Amazonas“ geprägt. Wir erleben das umfassendste Flusssystem der Erde, in Belem am Mündungsdelta und im Herzen des Amazonasbeckens. Hier eine dreitägige Kreuzfahrt auf dem exzellenten AMAZON CLIPPER PREMIUM. Aber auch die anderen Attraktionen – zumal diejenigen von einigem kulturhistorischen Gewicht – kommen nicht zu kurz: das koloniale Brasilien mit der Goldstadt Ouro Preto und mit Salvador da Bahia; das moderne Brasilien mit der futuristischen Hauptstadt Brasilia und mit Rio de Janeiro.

Reiseverlauf

TOUR A 1. Tag: SA Hinflug

Abends Abflug, Linienflug von Frankfurt über Sao Paulo nach Iguassú.

2. Tag: SO Iguassú A

Vomittags Ankunft in Iguassú. Nachm. Erlebnis der größten Wasserfälle der Erde von der brasilianischen Seite aus mit fantastischem Blick auf den Rio Iguassú und auf die hinabstürzende, etwa 4 km breite Wasserfall-Front.

3. Tag: MO Iguassú FA

Halbtägiger Besuch der argentinischen Seite mit einem System von Wanderwegen und "hautnahem" Erlebnis der Fälle. Spaziergang zum „Teufelsrachen“, wo zeitweise 13.000 Kubikmeter Wasser pro Sekunde in einer Tiefe von 90m hinabstürzen. Gelegenheit zu einem Hubschrauber-Rundflug (ca. € 130,– p.P.) oder zu einer Bootsfahrt an die Fälle heran („Macuco Safari“, ca. € 90,– p.P.).

4. Tag: DI Iguassú - Curitiba F

Vorm. Zeit zur freien Verfügung. Nachm. Flug ins südbrasilianische Curitiba, der bezaubernden, von deutschen und osteuropäischen Einwanderern geprägten Stadt der Gärten und Parks und erklärten "Umwelthauptstadt" Brasiliens.

5. Tag: MI Curitiba (Bahnfahrt) FM

Spektakuläre Bahnfahrt mit dem "Serra Verde Express" durch das Küstenbergland der Serra do Mar auf der legendären Curitiba-Paranagua-Strecke über 30 Brücken und durch 14 Tunnel. Ausstieg in Morretes, einem idyllischen Kolonialstädtchen. Nach der Mittagspause Rückfahrt per Bus nach Curitiba.

6. Tag: DO Curitiba - Rio de Janeiro F

Vorm. Besichtigung von Curitiba mit historischem Zentrum, Praça Tiradentes, Kathedrale und Universität. Nachm. Flug nach Rio de Janeiro. Übernachtung direkt an der legendären Copacabana.

7. Tag: FR Rio de Janeiro (Corcovado) F

Halbtägige Stadtrundfahrt durch die unvergleichliche Metropole: Von Copacabana nach Ipanema und zu den südlichen Stränden Sao Conrado und Barra da Tijuca. Auffahrt per Zahnradbahn durch den Tijuca-Wald zum Corcovado (Christus-Statue) mit begeisterndem Blick über Rio. Abends Gelegenheit zum Besuch einer Samba-Show (ca. € 120,– p.P. incl. Abendessen).

8. Tag: SA Rio de Janreiro - Belo Horizonte F

Vorm. zweiter Teil der Stadtrundfahrt: Zentrum mit historischem Aquädukt von Lapa, neue Kathedrale, Avenidas Rio Branco und Presidente Vargas, Stadtteile und Strände Gloria, Botafogo und Flamengo. Seilbahnfahrt auf den Zuckerhut. Abends Flug nach Belo Horizonte, der Hauptstadt des Bundesstaates Minas Gerais.

9. Tag: SO Ouro Preto FM

Ganztagesausflug in das "barocke Herz" Brasiliens, nach Ouro Preto. Besichtigung der historischen "Gold-Hauptstadt" des Landes; eine koloniale Perle mit zahlreichen Schätzen barocker Architektur: Kirchen mit den Meisterwerken des genialen Bildhauers Aleijadinho, verwinkelte Gassen, koloniales Flair. In Congonhas die "12 Apostel", das Hauptwerk des Meisters (250 Tages-km).

10. Tag: MO Belo Horizonte - Brasilia F

Vorm. Stadtrundfahrt durch Belo Horizonte mit Praça da Liberdade und Pampulha mit künstlichem See und San Francisco Kirche, einem der hervorragendsten Ergebnisse der Zusammenarbeit des 2012 verstorbenen Architekten Oscar Niemayer mit dem Stadtplaner Burle Marx. Nachm. Transfer zum Flughafen und Flug nach Brasilia.

11. Tag: DI Brasilia - Manaus F

Morgens Besichtigung der offiziellen Hauptstadt Brasiliens, Ende der Fünfziger Jahre am Reißbrett entstanden und noch immer eines der umstrittensten Beispiele futuristischer Architektur. Nachm. Flug in das Herz des umfassendsten Flusssystems der Erde, des Amazonas, nach Manaus.

12. Tag: MI Amazonas FA

Besichtigung der Urwaldhauptstadt: Amazonas-Theater (Opernhaus), Markthallen, Art-Deco aus der Zeit der Kautschuk-Barone. Nachm. Einschiffung auf der AMAZON CLIPPER PREMIUM. Anschl. Fahrt den Rio Negro stromaufwärts. Abends ein erster Ausflug mit unseren Beibooten.

13. Tag: DO Anavilhanas FMA

Leichte Dschungelwanderung und Besuch einer eingeborenen „Caboclo-Familie“. Anschl. Weiterfahrt in das Gebiet des „Anavilhanas". Mit unseren wendigen Beibooten geht es hinein in die "igarapes", die verzweigten, schmalen Flussläufe, und in die "igapos", die saisonal überschwemmten Urwaldteile.

14. Tag: FR Acajatuba See FMA

Anlegen bei einem typischen Amazonasdorf und Landgang. Anschl. Badepause an einem der weißen Strände des Rio Negro. Weiterfahrt zum Acajatuba See, dort wieder ein Bootsausflug mit Tierbeobachtungen.

15. Tag: SA Manaus - Belém F

Nach einer Sonnenaufgangstour stromabwärts bis zum "Meeting of the Waters", wo das gelbe Wasser des Amazonas sich mit dem schwarzen Wasser des Rio Negro vereint. Mittags Ankunft in Manaus. Anschl. Flug zum Mündungsdelta des Amazonas nach Belém, dem wichtigsten Ausfuhrhafen für die Güter Amazoniens.

16. Tag: SO Belém F

Vorm. Stadtrundfahrt mit Besichtigung des Goeldi-Museums (Botanischer Garten, Amazonas-Zoo). Besuch des Ver-o-Peso Marktes, einem der beeindruckendsten Märkte Südamerikas (Zauberdrogen, „Heilmittel“ aller Art). Nachm. Bootsausflug auf dem Rio Guamá mit Dschungelwanderung.

17. Tag: MO Salvador da Bahia F

Vorm. Zeit für eigene Unternehmungen. Nachm. Flug nach Salvador, stilbildend für das Brasilien-Bild im Ausland und lebensfrohe Kapitale des Bundesstaats Bahia.

18. Tag: DI Salvador da Bahia F

Vorm. Besichtigung der ersten Hauptstadt Brasiliens mit seinen zahlreichen Barockkirchen und kolonialen Häusern; das historische Stadtzentrum mit Kathedrale, San Francisco-Kirche, Pelourinho. Anschl. Möglichkeit zu einem Ausflug an die Strände Salvadors. Abends Gelegenheit zum Besuch einer Candomblé- und Capoeira-Show (ca. € 130,- p.P. inkl. Abendessen).

19. Tag: MI Salvador - Rückflug F

Vorm. Zeit für letzte Einkäufe. Gegen Abend Rückflug über Sao Paulo.

20. Tag: DO Ankunft

Nachm. Ankunft in Frankfurt.

Generelle Hinweise

Tour B: 23-Tage-Tour

1.-18. Tag: SA-DI: wie Tour A


19. Tag: MI Salvador – Pantanal FA
Flug über Brasilia oder Sao Paulo nach Cuiabá am Rande des Pantanal, dem einzigartigen brasilianischen Naturparadies. Fahrt zunächst 50 km auf asphaltierter Straße, dann auf 80 km Lehmpiste nach Süden in das Herz des Schwemmlandes. Unsere Lodge liegt südlich des Rio Mutum.

20. Tag: DO Pantanal FMA
Beginn eines zweitägigen Exkursionsprogramms mit zahlreichen Ausflügen per Boot und per Jeep, wobei die Programminhalte witterungs- und wasserstandsabhängig sind. Dabei ist die Niedrigwasser-Periode (i.d.R. die Monate Juli bis November) ideal für Tierbeobachtungen, während in der übrigen Zeit eher eine reiche Pflanzenwelt im Vordergrund steht.

21. Tag: FR Pantanal FMA
Ein weiterer Tag mit Ausflügen durch das riesige Feuchtgebiet. Gute Beobachtungsmöglichkeiten für Vogelfreunde, aber ebenso zahlreich Wasserschweine (Capivaras) und Kaimane.

22. Tag: SA Pantanal - Rückflug F
Fahrt zurück nach Cuiabá und Flug nach Sao Paulo. Von dort aus am gleichen Abend Weiterflug nach Deutschland.

23. Tag: SO Ankunft
Nachm. Ankunft in Frankfurt.

Individuelle Verlängerung:

Empfehlenswert ein Erholungs- und Badeaufenthalt bei Salvador im Anschluss an Tour A oder nahe Rio im Anschluss an Tour B

Charakteristik/Komfort:

Der Begriff „Komfort-Studienreise“ charakterisiert die Tour recht treffend. Überall gute bis erstklassige Hotels, fast immer verbringen wir zwei aufeinanderfolgende Nächte im selben Hotel, bei Tour B im Pantanal sogar drei Nächte. Ebenfalls drei Nächte an Bord unseres komfortablen Amazonas-Boots. Die langen Distanzen innerhalb des kontinentgroßen Landes überbrücken wir mit Inlandsflügen. Dennoch sollte der Besucher in Brasilien nicht durchgehend und überall einen Luxusstandard erwarten.

Die AMAZON CLIPPER PREMIUM wurde 2004 speziell für den Einsatz auf den flachen Gewässern des Amazonas gebaut. Das komfortable Boot verfügt über 16 geräumige Außenkabinen mit jeweils zwei Unterbetten, Dusche/WC und individuell regelbarer Klimaanlage. Speiseraum, Bar, Bibliothek, großes Observations-Deck. Alles in allem ein für Amazonas-Verhältnisse luxuriöses Boot und die ideale Form, um das größte Flusssystem der Welt kennenzulernen (Anm: Wetter- und wasserstandsbedingte Änderungen des Amazonas-Programms vorbehalten).

Visum:

nicht erforderlich

Impfungen:

Gelbfieber-Impfung und Malaria-Prophylaxe empfohlen

Hinweis zur Gruppengröße:

Bei Nichterreichen einer ausgeschriebenen Mindestteilnehmerzahl besteht die Möglichkeit, die Reise gegen Aufpreis in einer Kleingruppe durchzuführen; alternativ behalten wir uns den Rücktritt vom Reisevertrag bis spätestens 14 Tage vor Reisebeginn vor, worüber wir Sie unverzüglich informieren. Bereits erfolgte Zahlungen erstatten wir Ihnen dann unverzüglich zurück.

Zusätzliche LeistungenPreis in €
Einzelkabine Schiff:€ 440,-
Anschlussflüge ab/bis verschiedenen deutschen Flughäfen:€ 150,-

BUCHEN / VORMERKEN