Österreich - Großer Solstein im Karwendel - Wanderwochenende

Highlights

* Wanderweg hoch über dem Inntal
* Solsteinhaus im Karwendel
* Berauschende Fernblicke auf die Zentralalpen
* Trittsicherheit erforderlich

Das Wochenende naht. Der Wetterbericht verspricht bestes Bergwetter: Strahlender Sonnenschein, blauer Himmel und ein gestochen scharfes Panorama soweit das Auge reicht sind angesagt. Bergstiefel, Rucksack und Wanderstöcke stehen bereit. Jetzt fehlt nur noch die Idee ...

Reiseverlauf

1. Tag Anreise und Hüttenaufstieg

Treffpunkt mit Ihrem Hauser-Bergwanderführer ist die Bahnstation (Krankenhaus Hochzirl) Hochzirl in Tirol voraussichtlich bis 13:00 Uhr. Von hier aus starten wir über einen gut ausgebauten Wanderweg unser Traumwochenende. Während einer kleinen Brotzeitrast, können wir die umliegenden Berge der Umgebung genießen. Der Blick reicht über das Inntal bis auf die ersten Gipfelketten des Alpenhauptkammes. Nun wandern wir weiter über faszinierende Aussichtshöhen, wie man Sie in dieser Vielzahl nur selten auf einem Weg geboten bekommt, hinauf zum Solsteinhaus. Die Hütte liegt verträumt zwischen dichten Latschen und schroffen Felsen eingebettet am linken Rand eines Bergsattels.

Gehzeit: 3h; Aufstieg: 810m; Solsteinhaus

2. Tag Besteigung Solsteingipfel

Nach dem Frühstück besteigen wir auf dem ausgeschilderten Höhenweg den Großen Solstein (2.541 m). Der Weg führt uns zuerst auf einem gut ausgebauten Wanderweg, später auf schmalen Wegspuren über schroffe Felsen in Richtung Gipfel. Vom Gipfel aus haben wir im Norden einen überwältigenden Blick auf die umliegenden Karwendelspitzen. Im Süden, gar nicht weit hinter dem Inntal, leuchten die Gletscherflächen der Stubaier und Ötztaler Alpen. Wenn auch hier und dort eine etwas ausgesetzte Stelle etwas Trittsicherheit verlangt, ist der Gipfelweg mit keinerlei ernsthaften Schwierigkeiten versehen. Unser Abstieg führt uns wieder am Solsteinhaus vorbei und weiter hinunter bis nach Zirl (622 m). Mit Zug oder Auto treten wir nun die Heimreise an.

Gehzeit: 5-6h; Aufstieg: 736m; Abstieg: 1919m;

Generelle Hinweise

Charakter der Tour und Anforderungen

Gute Wanderwege in leichtem Gelände und teilweise Trittsicherheit erforderlich, gute Kondition um die angegebenen Gehzeiten zu bewältigen.

Profil:

Wichtige Hinweise: In den Bergen können extreme Wetter- und Schneeverhältnisse vorkommen, so dass wir unseren letzten Check zwei bis drei Tage vor Tourbeginn durchführen werden und sowohl Wetterbericht als auch Erkundigungen im Tourengebiet einholen. Wir informieren Sie umgehend, wenn wir eine Änderung vornehmen müssen. Über eventuelle Änderungen im Programm bzw. Routenverlauf aufgrund ungünstiger Witterungsverhältnisse (z.B. Wetter, Vereisung, Lawinengefahr) oder schlechter Konstitution der Teilnehmer, entscheidet der Berg-/Wanderführer zur Sicherheit aller Teilnehmer vor Ort. Bei drastischen Wetterverschlechterungen vor Ort kennen unsere Berg-/Wanderführer meist ein passendes Ausweichziel und schlagen Ihnen, wenn möglich, ein neues Ziel vor.

Zusätzliche LeistungenPreis in €
Reiseversicherungauf Anfrage

BUCHEN / VORMERKEN